ROTTWEIL – In der Nacht vom 13. auf den 14. April fin­det die Ölberg­wa­che „Pray ‚n‘ Play“ statt. In der Kir­che Auf­er­ste­hung Chris­ti wird die gan­ze Nacht gebe­tet und gewacht.

Seit vier Jah­ren fin­det in der Nacht von Grün­don­ners­tag auf Kar­frei­tag die Ölberg­wa­che in der Kir­che Auf­er­ste­hung Chris­ti statt. Die Jugend Auf­er­ste­hung Chris­ti lädt alle Chris­ten ein, die­se beson­de­re Nacht im Gebet in der Kir­che oder beim krea­ti­ven Aus­tausch und Begeg­nung mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

Am Grün­don­ners­tag fei­ert die Kir­che das letz­te Abend­mahl Jesu. Im Anschluss dar­an ist Jesus mit sei­nen Jün­gern zum Ölberg gegan­gen um dort zu wachen und zu beten.” Die­ser Auf­for­de­rung kom­men wir nach und las­sen das Gebet von 21 – 80 Uhr mor­gens nicht abrei­ßen. Dabei gibt es neben Stil­le und per­sön­li­chem Gebet auch die Mög­lich­keit in krea­ti­ver Wei­ße das eige­ne Gebet in Aus­druck zu brin­gen”, so Gemein­de­re­fe­rent Mar­tin Hen­sel.

Gleich­zei­tig besteht die Mög­lich­keit im Gemein­de­zen­trum beim Spie­len, Bas­teln und Reden bei­ein­an­der zu sein und sich aus­zu­tau­schen. Ein Bei­trag zum Büfett und zum Früh­stück wird erbe­ten. Über­nach­tung mit Iso­mat­te und Schlaf­sack ist mög­lich.

Zur Ster­be­stun­de Jesu – Kar­frei­tag 15 Uhr – fei­ert die Jugend von Auf­er­ste­hung Chris­ti gemein­sam mit allen einen Jugend­got­tes­dienst.