Die evangelische Stadtkiche in Schramberg. Foto: him

Schram­berg. Wenn Men­schen auf der Suche nach Erfül­lung, Sinn und Glück in eine Such­ter­kran­kung gera­ten, ist das nicht zwangs­läu­fig die End­sta­ti­on. Dies ist das The­ma des Frau­en­abends am Frei­tag, 13. Sep­tem­ber, um 19.30 Uhr im evan­ge­li­schen Jugend­heim in Schram­berg. Hier­über infor­miert die evan­ge­li­sche Kir­che in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Es gibt Hil­fen und Mög­lich­kei­ten, den Weg aus der Sucht hin­aus in ein erfüll­tes Leben zu fin­den. Gud­run Dre­her, Kran­ken­schwes­ter und Mit­ar­bei­te­rin bei der Biblisch The­ra­peu­ti­schen Seel­sor­ge, möch­te mit Ihrem Vor­trag ein bes­se­res Ver­ständ­nis für die Betrof­fe­nen erwir­ken und auf­zei­gen, wie die­se in der Kri­se unter­stützt wer­den kön­nen.

Im Anschluss an den Vor­trag lädt das Frau­en­team zum gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein ein mit einer klei­nen kuli­na­ri­schen Über­ra­schung.