Erfolgreiche Orangenaktion der Evangelischen Jugend

ROTTWEIL – Wie­der star­te­te die Evan­ge­li­sche Jugend in der Advents­zeit ihre Oran­gen-Akti­on als Spen­den­pro­jekt. Nach den ers­ten drei Advents­got­tes­diens­ten, bei der Senio­ren­ad­vents­fei­er, beim advent­li­chen Posau­nen­nach­mit­tag und beim Chor der Pre­di­ger­kir­che wur­den Bio-Oran­gen ange­bo­ten. Der Erlös lässt sich sehen: Mit 502 Euro kön­nen Pfle­ge­fa­mi­li­en in Äthio­pi­en unter­stützt wer­den, wel­che Stra­ßen- und Wai­sen­kin­der auf­neh­men.

Dies ist ein Groß­pro­jekt des EJW-Welt­diens­tes. Eben­falls 502 Euro kom­men der inte­gra­ti­ven Part­ner-Schu­le in Irbid (Jor­da­ni­en) zugu­te. Hier wer­den an einer christ­li­chen Schu­le sehen­de, seh­be­hin­der­te und blin­de christ­li­che und mus­li­mi­sche Kin­der und Jugend­li­che unter­rich­tet. Es ist die ein­zi­ge Schu­le die­ser Art in ganz Jor­da­ni­en. „Durch die tol­le Unter­stüt­zung von den Spon­so­ren – zum einen der B2-Bio­markt und dann auch eini­ge groß­zü­gi­ge Ein­zel­spen­der – und durch das Enga­ge­ment der Jugend­li­chen kön­nen wir mehr spen­den als erwar­tet.“, freut sich Distrikt­ju­gend­re­fe­ren­tin Yvon­ne Sker­hut und sagt allen, wel­che die­se Akti­on unter­stützt haben ein herz­li­ches „Vergelt´s Gott!“.