Exkursion zu Kirche und Moschee in Mannheim

Schramberg Little Glocal City: Christen und Muslime im Gespräch

Die Schrambereger Gruppe in der Sultan Selim Moschee am Mannheimer Jungbusch...

MANNHEIN/SCHRAMBERG (pm) – Eine der impo­san­tes­ten Kir­chen Süd­deutsch­lands und eine der größ­ten Mosche­en in Deutsch­land haben gut 40 Schram­ber­ger in Mann­heim besucht, berich­tet das JUKS.

Das Eine Welt Forum, die VHS und das JUKS³ haben im Rah­men von Schram­berg Litt­le Glo­cal City  – Chris­ten und Mus­li­me im Gespräch die Aus­fahrt  nach Nord­ba­den ange­bo­ten.  Gemein­sam­kei­ten und Tren­nen­des – bei­des haben die Fach­re­fe­ren­ten in  Jesui­ten­kir­che und Yavuz Sul­tan Selim Moschee her­aus­ge­ar­bei­tet.

Dekan Karl Jung gewähr­te der bun­ten Rei­se­grup­pe fun­dier­te Ein­bli­cke in die Geschich­te des mehr als 250 Jah­re alten Barock­baus. Aus­ge­hend von Altar und Taber­na­kel ging der Kir­chen­mann auch auf die Ritua­le des katho­li­schen Got­tes­diensts ein. Dabei kamen auch die Gemein­sam­kei­ten der bei­den Welt­re­li­gio­nen zur Spra­che.

... und in der Jesuitenkirche. Fotos: pm
… und in der Jesui­ten­kir­che. Fotos: pm

 

Ver­tieft wur­den die Ein­drü­cke von Inas Kam­ran, die im wei­te­ren Ver­lauf des Tages durch die Sul­tan Selim Moschee am Mann­hei­mer Jung­busch führ­te: So kämen bei­spiels­wei­se ritu­el­le Waschun­gen in allen drei Welt­re­li­gio­nen vor. Im Islam vor jedem Gebet und im Chris­ten­tum bei­spiels­wei­se bei der Tau­fe.

Ein gemein­sa­mes Mit­tag­essen bot der Rei­se­grup­pe die Mög­lich­keit zum Aus­tausch. Mit vie­len Ein­drü­cken ging es abends wie­der Rich­tung Schram­berg.