Die fünf neuen Ministranten im Vordergrund zusammen mit Pfarrer Thomas Böbel bei der Aufnahme in das neue Amt. Foto: Lothar Schick

ROTTWEIL (hes) – In der Abend­mes­se am Sams­tag wur­den in der Pela­gius­ge­mein­de fünf Minis­tran­ten als neue „Mess­die­ner“ auf­ge­nom­men. Nach dem Emp­fang der Kom­mu­ni­on durf­ten sich Lucia Alam­pi, Moritz Hug­ger, Sami­ra Hug­ger, Leo Pand­za und Lukas Staudt für die­sen Dienst mel­den.

Pfar­rer Tho­mas Böb­el freu­te sich über die Bereit­schaft der jun­gen Chris­ten und führ­te sie in das neue Amt ein.

Das Wort Minis­trant kommt ursprüng­lich aus dem Latei­ni­schen und bedeu­det „die­nen“. Sie dür­fen nun dem Pfar­rer bei der Mess­fei­er am Altar die­nen und ihn unter­stüt­zen. Die neu­en Minis­tran­ten wur­den von der Ober­mi­nis­tran­tin Glo­ria Ilia­se­vic, auf ihren Dienst vor­be­rei­tet.