Fünf-vor-zwölf-Läuten für den Klimaschutz

Einladung zur ökumenischen Andacht Prayers for Future in die Evangelische Stadtkirche in Schramberg / Die Bewahrung der Schöpfung ist christlicher Auftrag

Am 20. September wird es anlässlich der Sitzung des Klimakabinetts und des bevorstehenden UN-Klimagipfels in New York an vielen Orten große Demonstrationen von Fridays for future geben. Auch in Schramberg ist eine solche für den frühen Nachmittag geplant.Auch die beiden großen Kirchen beteiligen sich, wie Pfarrerin Martina Schlagenhauf und Pfarrer Rüdiger Kocholl in einer gemeinsamen Erklärung berichten:

Die Bewegung von Schülerinnen und Schülern, die sich um die Zukunft des Planeten Erde und der Umwelt sorgen, in der sie künftig leben werden, wird inzwischen von weiten Teilen der Bevölkerung getragen und unter verschiedenen Titeln („Parents for future“, „Churches for future“ und so weiter) engagieren sich unzählige Menschen für den Klimaschutz.

Glockenläuten und Andacht

Wir als katholische und evangelische Kirchengemeinde in Schramberg sehen die Bewahrung der Schöpfung als eine der wesentlichen Aufgaben unserer Zeit an und unterstützen diesen Prozess. Zum Zeichen dafür, dass es – was den Klimaschutz angeht – fünf vor zwölf ist, werden am Freitag, 20. September die Kirchenglocken der Katholischen und Evangelischen Kirchen in der Talstadt von 11.55 Uhr bis um 12 Uhr läuten. Im Anschluss an das Glockengeläut laden wir herzlich zur ökumenischen Andacht mit den beiden Stadtpfarrern Rüdiger Kocholl und Martina Schlagenhauf in die Evangelische Stadtkirche in Schramberg ein.

Evangelische Stadtkirche

„Lange haben wir Menschen uns als die Krone in Gottes Schöpfung verstanden, mit dem Recht, die Natur, die Pflanzen und die Tiere um uns herum zu beherrschen, zu nutzen, sie uns zu unterwerfen und auszubeuten. Es ist an der Zeit, uns als Teil der gesamten Schöpfung wahrzunehmen, eingebettet in das Ökosystems ‚Erde‘ mit seiner von Gott geschaffenen Vielfalt“, so die beiden Geistlichen. „Mit dem Fünf-vor-zwölf-Läuten und der Einladung zur ökumenischen Andacht Prayers for Future machen wir deutlich, dass die Botschaft von Gottes Liebe zur Welt und seiner Schöpfung nicht nur für enge Kirchenmauern bestimmt ist, sondern hinaus muss zu den Menschen.“

 

-->

Mehr auf NRWZ.de