Die kleinen und großen Akteure der Münstersinschule bei ihrem Auftritt. Fotos: Berthold Hildebrand

ROTTWEIL – Wochen­lang war das Wet­ter gut. Aber gera­de auf die­sen Sonn­tag waren Gewit­ter und Regen­schau­er ange­sagt. Des­halb war die Unge­wiss­heit im Vor­feld groß. Statt­des­sen schien aber den gan­zen Tag die Son­ne. Und so konn­te das Gemein­de­fest wie geplant unter Son­nen­schir­men und den schat­ten­spen­den­den Kas­ta­ni­en auf dem Müns­ter­platz gefei­ert wer­den.

Mit einem gut besuch­ten Got­tes­dienst wur­de der Tag begon­nen. Wolf­gang Weis hat­te mit dem Müns­ter­chor moder­nes geist­li­ches Lied­gut ein­stu­diert, bei dem auch die Gemein­de mit­sin­gen konn­te. Bei den Minis­tran­ten gab es Ehrun­gen und Neu­auf­nah­men.

Auf dem Müns­ter­platz ging es dann auch gleich musi­ka­lisch wei­ter mit der Vor­scho­la der Müns­ter­sän­ger­kna­ben und der Klei­nen Kan­to­rei der Müns­ter­sing­schu­le. Sabi­ne Kam­me­rer, Phil­ipp Klahm und Wolf­gang Weis zeig­ten ein­drucks­voll, wie sie den Klei­nen die Freu­de am Sin­gen ver­mit­teln konn­ten. Vol­ler Stolz betrach­te­ten die Eltern sowie Omas und Opas die Auf­füh­rung, spen­de­ten viel Applaus und hiel­ten das Gan­ze mit Foto und Smart­pho­ne im Bild fest.

Zum Mit­tag­essen gab es neben Schnit­zel und Spätz­le auch Unter­hal­tung vom Feins­ten mit der Jugend­ka­pel­le Rott­weil unter der Lei­tung von Juli­an König. Die Klei­nen vom Kin­der­gar­ten Bona­ven­tu­ra kamen mit ihrer Lei­te­rin Son­ja Lep­re zu ihrem gro­ßen Auf­tritt vors Müns­ter. Mit sicht­ba­rer Freu­de trom­mel­ten sie auf bunt bekleb­ten Plas­tik­ei­mern so man­chen schwie­ri­gen Rhyth­mus. Am Mal- und Schmink­tisch des Katho­li­schen Kin­der- und Fami­li­en­zen­trums Him­mel­reich war viel los.

Reges Inter­es­se fand die Orgel­füh­rung mit Wolf­gang Weis. Der Andrang zu den Turm- und Büh­nen­füh­run­gen, wel­che Peter Hug­ger, Frank Mai­er, Wer­ner Mez­ger und Rüdi­ger Mack vom Ver­ein Müns­ter­bau­hüt­te ange­bo­ten hat­ten, war enorm. Und weil die Öku­me­ne einen fes­ten Platz im geschwis­ter­li­chen Mit­ein­an­der in Rott­weil hat, war auch die Evan­ge­li­sche Gemein­de wie­der mit einem Stand ver­tre­ten, an dem „Mari­en­wein“ zu Guns­ten der Madon­nen­ko­pie ver­kauft wur­de.

Pfar­rer Timo Weber mach­te bei sei­nem ers­ten Gemein­de­fest von Hei­lig-Kreuz flei­ßig sei­ne Auf­war­tun­gen an den ein­zel­nen Tischen. Vie­le Hän­de haben gehol­fen, die­ses Fest zu orga­ni­sie­ren und durch­zu­füh­ren, sodass es wie­der ein gro­ßer Erfolg wur­de.