Glockenweihe – ein Fest für die Stadt

Am Sonntag großes Gemeindefest / Festvortrag mit Erwin Teufel

Die evangelische Stadtkirche wird künftig LED-angestrahlt. Foto: him

SCHRAMBERG (him) – Ein außer­ge­wöhn­li­ches Fest fei­ert die evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de am kom­men­den Sonn­tag: Die Wei­he von vier neu­en Glo­cken.

In einem fei­er­li­chen Got­tes­dienst sol­len die Glo­cken aus der Gie­ße­rei Rincker in Emp­fang genom­men und „in ihren Dienst zu Ehren Got­tes“ gestellt wer­den, wie Pfar­rer Dr. Micha­el Jonas und der Vor­sit­zen­de des Kir­chen­ge­mein­de­rats Klaus And­reae in ihrer Ein­la­dung schrei­ben.

Die bei­den ver­ste­hen die Fei­er „auch als Fest für unse­re Stadt“, denn das Glo­cken­ge­läut sei nicht nur ein rein inner­kirch­li­ches Gesche­hen, son­dern „gemein­sa­mes Kul­tur­gut, das auf ganz ver­schie­de­nen Ebe­nen Zivil­ge­sell­schaft und Kir­che, Kunst und christ­li­ches Erbe zusam­men­bringt.“

Dass das Fest auch im Zei­chen der Öku­me­ne steht, zeigt unter ande­rem, dass die Stadt­mu­sik gemein­sam mit den Sän­gern der Kan­to­rei im Fest­got­tes­dienst das vom (katho­li­sche) Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Rudi Schä­fer 2015 kom­po­nier­te „Te deum“ auf­füh­ren wird.

Die Güsse sind gelungen. Unser Bild zeigt die „Rippe“, also das Profil zweier Schramberger Glocken in der Gießerei Rincker in Sinn baim Guss an Pfingsten. Foto: al
Die Güs­se sind gelun­gen. Unser Bild zeigt die „Rip­pe“, also das Pro­fil zwei­er Schram­ber­ger Glo­cken in der Gie­ße­rei Rincker in Sinn beim Guss an Pfings­ten. Foto: al

Der Glo­cken­sach­ver­stän­di­ge der evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che Würt­tem­berg, Claus Huber, spricht eben­falls von einem Gesamt­en­sem­ble der 17 katho­li­schen und evan­ge­li­schen Tal­stadt­glo­cken, die zu einem Stadt­ge­läut wer­den, das Schram­bergs Ruf als Bur­gen-, Uhren- und Orgel­stadt um das Prä­di­kat Glo­cken­stadt erwei­te­re.

Das Fest beginnt ab 9.30 am Schüt­zen­platz. Von dort zieht der Fest­zug mit den neu­en Glo­cken zur Stadt­kir­che, wo ab 10.30 Uhr der Fest­got­tes­dienst mit Pro­fes­sor Dr. Mar­tin Wall­raff als Fest­pre­di­ger statt­fin­det. Ein wei­te­rer Höhe­punkt wird der Fest­vor­trag des frü­he­ren Minis­ter­prä­si­den­ten Erwin Teu­fel um 14 Uhr in der Stadt­kir­che sein.