Großes ehrenamtliches Engagement trotz Lockdown

Großes ehrenamtliches Engagement trotz Lockdown

ROTTWEIL – Sieben Jahre EJDR (Evangelischen Jugendwerk Distrikt Rottweil) sind Grund genug, die aktiven Jugendlichen zu einem Treffen zusammen zu holen. Den Start in den Tag war die Beteiligung am Gottesdienst in der Predigerkirche in Rottweil. Anschließend wurde beim Mitarbeiterforum im Evangelischen Gemeindehaus Johanniter Ausblick gehalten auf das neue Jahr.

Kinderbibelwochen, Frühstück für Kinder, Offene Arbeit (CHECK-IN, Flözlingen und Jugendtreff Schickeria, Rottweil), Konfi-Samstage, Jugend-Band, Homepage, Konfirmanden-Freizeiten, Zeltlager, Jugendgottesdienste, ein Mitarbeiter-Grundkurs und weitere Kanu-Aktionen sind Einsatzgebiete in denen man sich engagieren kann.

Insgesamt liegt die Anzahl derer, die sich projektorientiert im Evangelischen Jugendwerk Distrikt Rottweil einbringen auf 33 Jugendliche und einige Erwachsene. „Es ist eine große Freude, dass sich so viele Jugendliche ehrenamtlich einsetzen – und das, trotz des diesjährigen Lockdowns und der erschwerten Situation.“, meint Jugendreferentin Yvonne Skerhut. Mit einer Andacht wurde der Mitarbeitertag beschlossen. Leider waren 18 Personen verhindert, so dass diese auf dem Bild fehlen.

Weitere Infos bei Jugendreferentin Yvonne Skerhut (Fon: 0741 12112) oder unter www.ejw-rw.de

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 12. Oktober 2020 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/kirchliches/grosses-ehrenamtliches-engagement-trotz-lockdown/286693