2.3 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Kirch­li­ches Gut. Wir sind da – und das seit über 160 Jah­ren

Gut. Wir sind da – und das seit über 160 Jahren

„Tag der offe­nen Klös­ter“ am Sams­tag auch in Hei­li­gen­bronn

-

Unter die­sem Mot­to fin­det am 21. April 2018 bun­des­weit ein „Tag der offe­nen Klös­ter“ statt. Dar­über berich­tet das Klos­ter in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Auch die Fran­zis­ka­ne­rin­nen von Hei­li­gen­bronn öff­nen ihre Türen und laden ein, den Ort und das Klos­ter­le­ben ken­nen zu ler­nen. Das Klos­ter Hei­li­gen­bronn wur­de schon 1857 von Vikar David Fuchs und eini­gen Frau­en gegrün­det und aus die­ser Grün­dung ent­wi­ckel­te sich alles, was heu­te in der Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn wei­ter­ge­führt wird.

Die Anzahl der Schwes­tern ist auch in Hei­li­gen­bronn zurück­ge­gan­gen, den­noch ist dort reges Klos­ter­le­ben auf dem Gelän­de zu erle­ben. Die Schwes­tern enga­gie­ren sich in der Jugend­ar­beit, bie­ten im Geist­li­che Zen­trum „Haus Lebens­quell“ mit der Ton­fi­gu­ren­aus­stel­lung von Raul Cas­tro Exer­zi­ti­en, Kur­se und Semi­na­re an und ste­hen für die Wall­fahrt zur Schmerz­haf­ten Mut­ter­got­tes in Hei­li­gen­bronn.

An die­sem Tag der offe­nen Klös­ter betei­li­gen sich die Schwes­tern aktiv und sind schon seit Wochen in der Vor­be­rei­tung. Auf­takt ist um 9 Uhr mit dem Wall­fahrts­got­tes­dienst in der Kir­che, der Abschluss bil­det die Ves­per (Abend­lob) um 18 Uhr.

Über den Tag ver­teilt gibt es für die Gäs­te offe­ne Ange­bo­te wie zum Bei­spiel Begeg­nung und Gesprächs­run­den mit den Schwes­tern, Mit­er­le­ben von Gebets­zei­ten, Impres­sio­nen rund um das Klos­ter in Wort und Bild, Bücher­tisch zum Schmö­kern, Mit­ma­ch­an­ge­bo­te für Kin­der und Jugend­li­che.

Auch für das leib­li­che Wohl ist bes­tens gesorgt. Der Wall­fahrts­la­den hat bis 15 Uhr geöff­net.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen unter www.kloster-heiligenbronn.de oder tele­fo­nisch unter 07422/569‑3402

Auf zahl­rei­che, neu­gie­ri­ge Besu­che­rin­nen und Besu­cher freu­en sich die Fran­zis­ka­ne­rin­nen von Hei­li­gen­bronn.

 

- Adver­tis­ment -