- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
18.8 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Heilig-Kreuz-Gemeinde feiert Titularfest

Regionalkantor Wolfgang Weis wird verabschiedet

ROTTWEIL – Die Heilig-Kreuz-Gemeinde begeht am Sonntag, 15. September, in einem feierlichen Gottesdienst ab 9:30 Uhr das Fest Kreuzerhöhung.

Dies ist das Titularfest des Münsters. Das Fest hat seinen Ursprung in Jerusalem. Es geht zurück auf die Auffindung des Kreuzes Christi durch die Hl. Helena, der Mutter von Kaiser Konstantin dem Großen, im Jahr 326. Das Fest Kreuzerhöhung wurde im Jahre 629 auf den 14. September festgesetzt. Der Festtag ist mit der Verehrung des Kreuzreliquiars verbunden. Im Südschiff des Münsters ist auf zwei Fenstern dargestellt, wie das Kreuz gefunden wurde und wie durch ein Heilungswunder die Echtheit des gefundenen Kreuzes angeblich bewiesen wurde.

Die Heilig-Kreuz-Gemeinde ist schon seit früher Zeit im Besitz mehrerer Holzsplitter, die vom Kreuz Jesu stammen sollen und wohl von einem Wallfahrer aus dem Heiligen Land mitgebracht wurden. Es kann angenommen werden, dass diese kostbaren Reliquien im Kastenaltar aufbewahrt wurden, eventuell auch noch, als sie schon in ein Kreuz gefasst waren. Dieser große Altar hätte so als symbolische Grablege gedient. Der Rottweiler Altar kann nicht mehr geöffnet werden, weil inzwischen der Kreuzesstamm des großen Altarkreuzes die eiserne Tür versperrt. Die seitlichen Fenster gewähren keinen Einblick.

Der Kastenaltar in Rottweil von hinten. Foto: Hildebrand

In Lautenbach im Ortenaukreis kann man aber in einen solchen Altar hineinschauen. Im Inneren des dortigen Altars sieht man eine Konsole, auf die das Reliquiar gestellt wurde. Daneben zwei Kerzenleuchter. Man darf annehmen, dass der Rottweiler Altar gleich ausgestattet war. Bei Bedarf konnte man die Reliquie aus dem Altar herausholen wie das eucharistische Brot aus dem Tabernakel. Bei der letzten Öffnung des Rottweiler Altars vor etwa 55 Jahren wurde noch ein Reliquiar aus Silber und Glas gefunden, das derzeit leider als verschollen gilt.

Winfried Hecht hat über das „Spätgotische Reliquiar von Heilig Kreuz“ in der Ausgabe 4 /1976 in den Rottweiler Heimaltblättern berichtet. Es gibt auf mehrfache Nachfrage keine Augenzeugen mehr, die sich erinnern könnten, wie der Rottweiler Altar im Inneren aussieht. Fotos gibt es nicht. Gesichert ist dagegen, dass die Kreuzpartikel aus einem älteren Kreuz unter Pfarrer Johann Jakob Zipfehli und Bürgermeister Johann Anastasius Gebel um 1739 neu gefasst und in ein 92 Zentimeter hohes Kreuz eingefügt wurden. Wegen dieser Verbindung von Kirche und Stadt ist im Fuß des Kreuzpartikels auch das Stadtwappen eingearbeitet. Ebenso sind die Namen Zipfehli und Gebel neben dem inneren Kreuz eingraviert.

Stadtwappen am Fuß des Kreuzpartikels. Foto: Hildebrand

Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes übernimmt der Münsterchor. Er singt die Messe zu Ehren der Heiligen Caecilia von Josef V. Wöss. Ferner singt der Chor das für diesen Tag komponierte „Ich verehr im Kreuze dich“ sowie das Ave Verum von Alexandre Guilmant und das Laudate Dominum von Henri Carol. Der Gottesdienst enthält auch ein Kinderelement. Familien mit Kindern sind herzlich eingeladen.

Nach dem Gottesdienst wird Pfarrer Timo Weber Regionalkantor Wolfgang Weis verbschieden, der eine kirchliche Professur an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg antritt. Am Abend um 18 Uhr beschließt eine Andacht mit Monatsprozession den Festtag.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote