Kandidaten zur Wahl der Landessynode stellen sich vor

ROTTWEIL – Die Kandidaten zur Wahl der Landessynode kommen am Dienstag 15. Oktober nach Rottweil. In einer Veranstaltung um 19. 30 Uhr im Gemeindehaus, Johannitertraße 30 stellen sie sich vor und erläutern ihre thematischen Schwerpunkte und deren inhaltliche Positionierung

Am 1. Dezember sind die Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg aufgefordert, die örtlichen Kirchengemeinderäte und die Landessynode zu wählen. Die Kirchengemeinderäte leiten zusammen mit den Pfarrern die örtlichen Kirchengemeinden. Die gewählten Landessynodalen bilden das Kirchenparlament, das Leitungs- und Entscheidungsgremium der Landeskirche.

Alle Gemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, können somit der Kirche vor Ort und im Land eine Stimme und Bedeutung geben und die Positionierung dieser Stimme in gesellschaftspolitischen Fragen und im sozialen Miteinander beeinflussen.

Jedem Wahlberechtigten werden die Briefwahlunterlagen zugestellt.

Die Mitglieder der Landessynode sind nach ihrer kirchenpolitischen Orientierung zu sogenannten Gesprächskreisen zusammengeschlossen. Im Wahlkreis Balingen-Tuttlingen, zu dem auch die Kirchengemeinde Rottweil zählt, kandidieren insgesamt fünf Laien und drei Theologen aus vier Gesprächskreisen.

Am Wahltag 1.Dezember wird ab 11.30 Uhr im Gemeindehaus, Johanniterstraße 30 ein Mittagessen angeboten und um 14, 15 und 16 Uhr lädt Kantor Johannes Vöhringer, dort zum Adventssingen ein und weil Wahltag ist, darf jeweils ein Lied gewählt werden!

 

-->

Mehr auf NRWZ.de