ROTTWEIL – Die Kan­di­da­ten zur Wahl der Lan­des­syn­ode kom­men am Diens­tag 15. Okto­ber nach Rott­weil. In einer Ver­an­stal­tung um 19. 30 Uhr im Gemein­de­haus, Johan­ni­tertra­ße 30 stel­len sie sich vor und erläu­tern ihre the­ma­ti­schen Schwer­punk­te und deren inhalt­li­che Posi­tio­nie­rung

Am 1. Dezem­ber sind die Mit­glie­der der Evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che in Würt­tem­berg auf­ge­for­dert, die ört­li­chen Kir­chen­ge­mein­de­rä­te und die Lan­des­syn­ode zu wäh­len. Die Kir­chen­ge­mein­de­rä­te lei­ten zusam­men mit den Pfar­rern die ört­li­chen Kir­chen­ge­mein­den. Die gewähl­ten Lan­des­syn­oda­len bil­den das Kir­chen­par­la­ment, das Lei­tungs- und Ent­schei­dungs­gre­mi­um der Lan­des­kir­che.

Alle Gemein­de­glie­der, die am Wahl­tag das 14. Lebens­jahr voll­endet haben, kön­nen somit der Kir­che vor Ort und im Land eine Stim­me und Bedeu­tung geben und die Posi­tio­nie­rung die­ser Stim­me in gesell­schafts­po­li­ti­schen Fra­gen und im sozia­len Mit­ein­an­der beein­flus­sen.

Jedem Wahl­be­rech­tig­ten wer­den die Brief­wahl­un­ter­la­gen zuge­stellt.

Die Mit­glie­der der Lan­des­syn­ode sind nach ihrer kir­chen­po­li­ti­schen Ori­en­tie­rung zu soge­nann­ten Gesprächs­krei­sen zusam­men­ge­schlos­sen. Im Wahl­kreis Balingen-Tutt­lin­gen, zu dem auch die Kir­chen­ge­mein­de Rott­weil zählt, kan­di­die­ren ins­ge­samt fünf Lai­en und drei Theo­lo­gen aus vier Gesprächs­krei­sen.

Am Wahl­tag 1.Dezember wird ab 11.30 Uhr im Gemein­de­haus, Johan­ni­ter­stra­ße 30 ein Mit­tag­essen ange­bo­ten und um 14, 15 und 16 Uhr lädt Kan­tor Johan­nes Vöh­rin­ger, dort zum Advents­sin­gen ein und weil Wahl­tag ist, darf jeweils ein Lied gewählt wer­den!