Kirchengemeinderatswahl in Hardt findet statt

Trotz geschlossener Wahllokale

Pfarrer Eisele und die Kandidaten( von links): Wolfgang Flaig, Anton Kopp, Monika Herzog, Erika Broghammer, Reinhold Broghammer, Rebekka Rapp und Klemens Dieterle. Foto: pm

Für die Wahl des neuen Kirchengemeinderates der katholischen Kirchengemeinde St. Georg Hardt bewerben sich sechs Kandidatinnen und Kandidaten für die sechs Sitze. Auf Anordnung des Bischöflichen Ordinariats wird die Wahl ausschließlich als Briefwahl durchgeführt, um Wähler und Wahlhelfer vor dem Coronavirus zu schützen. Somit bleibt das Wahllokal geschlossen.

Bis Sonntag, 22. März, 16 Uhr können die Wahlbriefe in den Briefkasten des Pfarrbüros eingeworfen oder per Post zugesandt werden. Die Kirchengemeinde hofft trotz der vielen Einschränkungen des öffentlichen Lebens auf die Stimmen der Hardter Katholiken und eine gute Wahlbeteiligung. Für weitere Fragen steht das Pfarrbüro oder der Vorsitzende des Wahlausschusses, Klemens Dieterle, zur Verfügung.