Kirchenmusik und Gottesdienste an den Feiertagen in der Predigerkirche

Christbaum vor der Predigerkirche . Foto: vhh

ROTTWEIL – Die Got­tes­diens­te in der Pre­di­ger­kir­che Rott­wei­ler wer­den an den Fei­er­ta­gen in beson­de­rer Wei­se musi­ka­lisch gestal­tet.

Am Sams­tag, 23. Dezem­ber fin­det ab 18 Uhr ein öku­me­ni­scher Abend­got­tes­dienst statt, der noch ganz im Span­nungs­feld zwi­schen Advent und Weih­nach­ten steht. Musi­ka­lisch wird der Got­tes­dienst von Arne Brall (Trom­pe­te) und Bea­te Vöh­rin­ger (Orgel) gestal­tet. Neben vie­len advent­li­chen Lie­dern und der Mit­wir­kung des öku­me­ni­schen Aus­schus­ses wer­den Pfar­re­rin Küns­tel und Gemein­de­re­fe­rent Hen­sel eine Lied­pre­digt zu „O Hei­land reiß die Him­mel auf“ machen. An Hei­lig­abend wird vor­mit­tags kein Got­tes­dienst gefei­ert.

Um 13 Uhr gibt es einen öku­me­ni­schen Got­tes­dienst in der JVA unter Mit­wir­kung des Posau­nen­cho­res und Pfar­re­rin Kuhn-Luz.
Im Fami­li­en­got­tes­dienst an Hei­lig­abend um 16 Uhr füh­ren die Kin­der­kirch­kin­der zusam­men mit den Kin­der­chö­ren und Instru­men­ta­lis­ten das tra­di­tio­nel­le Krip­pen­spiel auf. Der Text des Krip­pen­spie­les unter dem Mot­to „Und sie folg­ten einem Stern“ stammt von der Kon­fir­man­din Marie Julie Dürr in Zusam­men­ar­beit mit Pfar­re­rin Anne­gret Küns­tel.

In der Christ­ves­per um 18 Uhr mit Pfar­re­rin Küns­tel spielt der Posau­nen­chor unter Lei­tung von Bas­ti­an Gre­schek. Am Cel­lo sind Eli­sa­beth Vöh­rin­ger und Sarah Hahn zu hören. In der Christ­nacht um 22 Uhr mit Pfar­re­rin Kuhn-Luz musi­ziert der Chor der Pre­di­ger­kir­che unter Lei­tung von Johan­nes Vöh­rin­ger Wer­ke von Johann Her­mann Schein, Micha­el Prae­to­ri­us und Gun­ther Mar­tin Gött­sche. Den instru­men­ta­len Part über­neh­men Eli­sa­beth Vöh­rin­ger (Vio­lon­cel­lo) und Ste­fa­nie Rie­ger (Orgel).

Am ers­ten Weih­nachts­fei­er­tag mit Pfar­re­rin Kuhn-Luz musi­zie­ren um 9.30 Uhr die Fami­li­en Lorenz und Ley­hau­sen zusam­men mit Johan­nes Vöh­rin­ger solis­ti­sche Weih­nachts­mu­sik von Urban Loth, Johann Sebas­ti­an Bach und John Rut­ter. Am zwei­ten Weih­nachts­fei­er­tag fin­det das inzwi­schen schon tra­di­tio­nel­le „Sing­pho­ni­sche Weih­nach­ten“ mit Pfar­rer Honold statt. Der Chor der Pre­di­ger­kir­che musi­ziert zusam­men mit der Gemein­de und einem ad hoc Orches­ter die schö­nen, alten Weih­nachts­lie­der. Nach angli­ka­ni­schem Vor­bild wer­den dazu Tex­te zum Weih­nachts­fest­kreis gele­sen.

Sing- Pho­ni­sches“ Weih­nach­ten in der Pre­di­ger­kir­che

Am zwei­ten Weih­nachts­fei­er­tag gibt es in der Pre­di­ger­kir­che ein offe­nes Weih­nachts­lie­der­sin­gen mit Kan­tor Johan­nes Vöh­rin­ger. Unter dem Titel „Sing­pho­ni­sches Weih­nach­ten“ wird im Got­tes­dienst um 9.30 Uhr vor allen Din­gen viel Musik gemacht. Dazwi­schen wer­den alt- und neu­tes­ta­ment­li­che Lesun­gen vor­ge­tra­gen. Instru­men­ta­lis­ten, die ihr Instru­ment gut beherr­schen, kön­nen sich bis 21. Dezem­ber mit Anga­be des Instru­ments anmel­den, damit dann auch die ent­spre­chen­den Noten zuge­schickt wer­den kön­nen. Anmel­dun­gen bei Kan­tor Johan­nes Vöh­rin­ger (Tel.: 0741/12674)