Konfirmandenfreizeit : „Achte auf deinen Weg“

Die Konfirmanden der Evangelischen Kirche Rottweil, Pfarrer, Jugendreferentin und Konfi-Helfer vor der Jugendherberge Balingen-Lochen. Foto: pm

ROTTWEIL (pm) – 59 Kon­fir­man­den, zehn Kon­fi-Hel­fer, drei Pfar­rer und eine Jugend­re­fe­ren­tin waren unter­wegs: alle drei Kon­fir­man­den-Grup­pen der Evan­ge­li­schen Kir­che in Rott­weil fuh­ren mit ihren Pfar­rern – Grup­pe Nord: Gabrie­le Wald­baur, Grup­pe Süd/Mitte: Chris­ti­an Honold und Grup­pe West: Esther Kuhn-Luz  – und der Distrikt­ju­gend­re­fe­ren­tin Yvon­ne Sker­hut in die Jugend­her­ber­ge Balingen-Lochen.

Als Hel­fer waren außer­dem zehn Jugend­li­che dabei, die sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren als Kon­fi-Hel­fer haben aus­bil­den las­sen. „Ach­te auf dei­nen Weg“ – unter die­sem Mot­to stan­den die Fackel­wan­de­rung und die erleb­nis­päd­ago­gi­schen Ange­bo­te. Wel­che Bedeu­tung das Sakra­ment „Tau­fe“ dabei hat, wel­che Sym­bo­lik es gibt und wo der eige­ne Tauf­spruch im bis­he­ri­gen Leben eine Ver­an­ke­rung fin­det.

Die Pfar­rer berei­te­ten dazu jeweils eine Unter­richts-Ein­heit vor, die dann von jeder Grup­pe durch­lau­fen wur­de. Am Sams­tag­abend gab es wie­der einen selbst­ge­stal­te­ten „Fern­seh­abend“: Auf­ge­teilt in Klein­grup­pen, berei­te­ten die­se ver­schie­de­ne Sen­dun­gen vor. Von „DSDS“ und der „Tages­show“ über „Tat­ort“ bis hin zum „Sand­männ­chen“ gab es eini­ges an Krea­ti­vi­tät zu bestau­nen und viel zu lachen. Der Sonn­tag­mor­gen stand dann ganz unter der gemein­sa­men Vor­be­rei­tung eines Got­tes­diens­tes, in dem das Erleb­te noch­mals ver­in­ner­licht wer­den konn­te.

Als nächs­tes Ereig­nis ste­hen die Kon­fir­ma­tio­nen an, wel­che in allen drei Grup­pen mit einem vor­abend­li­chen Abend­mahls­got­tes­dienst begin­nen. Das The­ma „Abend­mahl“ wur­de bereits an drei Sams­ta­gen bespro­chen und zu begrei­fen ver­sucht. Somit darf auch der Abend­mahls­got­tes­dienst als einer der Höhe­punk­te im Kon­fir­man­den­jahr ver­stan­den wer­den.