Mondsichel-Madonna aus dem „Dornröschenschlaf“ erweckt

DIETINGEN – Am kommenden Sonntag, 26. Mai um 10.30 Uhr wird die von Hubert Burkard restaurierte Mondsichel-Madonna der St-Nikolaus-Gemeinde im Gottesdienst vorgestellt und gesegnet.

Vergangenen Herbst feierte die Katholische Kirchengemeinde Dietingen das 180-jährige Weihefest ihrer St. Nikolaus Kirche. Dabei entdeckte man auf Bildern von 1896 und 1930 eine Vortragemadonna auf der Frauenseite, von der es aber keinerlei Erinnerung oder Archivierung gab. Stefan Török und Altbürgermeister Hubert Burkard machten sich auf die Suche und fanden tatsächlich diese wertvolle, wohl noch aus dem alten Inventar der früheren Turmkirche stammenden Mondsichel-Madonna.

Bei der Auffindung zeigte die Madonna deutliche Schäden an Schnitzwerk und Farbfassung. Hubert Burkard bot an, mit seinem wiederholt anerkannten handwerklichen und künstlerischen Vermögen, eine Restaurierung, Vervollständigung des Sternenkranzes und eine farbliche Neufassung ehrenamtlich auszuführen.

Vor kurzem wurde der Kirchengemeinderat bei seiner Sitzung durch Hubert Burkard mit der restaurierten Mondsichel-Madonna überrascht. Der Kirchengemeinderat freut sich sehr, dass diese Vortragemadonna nun wieder ihren Platz in der Kirche bekommt und zur Fronleichnamsprozession mitgetragen werden kann. Ein herzliches Vergelt´s Gott sagen sie an Hubert Burkard, der mit sehr viel Hingabe und großem Engagement die Madonna aus ihrem „Dornröschenschlaf“ erweckt hat. Am kommenden Sonntag, 26. Mai um 10.30 Uhr wir die Madonna der Gemeinde im Gottesdienst vorgestellt und gesegnet.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de