- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Neue Kirchenmusikerin Lisa Hummel in Heilig-Kreuz begrüßt

ROTTWEIL – Nach dem Pfingstgottesdienst im Heilig-Kreuz Münster haben Pfarrer Timo Weber und der gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Bernd Garten, der Gemeinde die neue Kirchenmusikerin, Lisa Hummel, vorgestellt und sie in Rottweil herzlich willkommen geheißen.

Nach dem Weggang von Wolfgang Weis nach Rottenburg haben die kirchlichen Gremien und die Chöre sich bereits Ende letzten Jahres in einem Auswahlverfahren für Lisa Hummel entschieden. Seit dem Jahr 1757 gab es elf männliche Kantoren an Heilig-Kreuz. Sie ist als Nummer 12 die erste Frau in diesem Amt.

Zu ihren Aufgaben in Rottweil gehören bei dieser A-Musikerstelle die Orgeldienste im Heilig-Kreuz-Münster, die Leitung des Münsterchors sowie der Mädchenkantorei von Auferstehung-Christi. Im Umfang von 50 Prozent ihres Arbeitsauftrags ist sie auch für die Diözese Rottenburg-Stuttgart als Regionalkantorin tätig. Dazu zählen unter anderem eine Lehrtätigkeit in Musiktheorie und bei der praktischen C-Ausbildung von Orgelschülern sowie etliche organisatorische Aufgaben.

Lisa Hummel studierte Schul- und Kirchenmusik mit einem Bachelor-Abschluss in Freiburg. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Orgelwettbewerbe. Bereits im Alter von 23 Jahren gewann sie 2015 den 1. Preis beim Chorleitungswettbewerb des ACV in Rottenburg. Aktuell erhielt sie das Stipendium der Märkischen Kulturkonferenz für das Jahr 2020. Sie studierte in einem Masterstudiengang in Leipzig Orgel in der Meisterklasse bei Prof. Martin Schmeding und gleichzeitig, ebenfalls in einem Masterstudiengang, Orchesterdirigieren bei Prof. Matthias Foremny. Wegen der Corona-Pandemie kann sie dieses Masterstudium noch nicht abschließen, da ja derzeit Orchester nicht spielen dürfen.

In Rottweil sollte sie im April die Leitung der Mädchenkantorei Auferstehung-Christi übernehmen. Bis jetzt konnte aber noch keine einzige Chorprobe stattfinden. Ab September soll auch der Münsterchor unter ihrem Dirigat singen. Auch das ist noch fraglich, weil Chöre nach jetzigem Stand wohl noch länger nicht gemeinsam singen dürfen. Ihre Hauptarbeit bestehe derzeit in der Planung und Vorbereitung der Gottesdienste, sagt Hummel. Im Rahmen eines strengen Hygienekonzepts bereite sie auch erste Zusammenkünfte der Chöre in kleineren Gruppen vor, um etwa Stimmbildung und Singen in kleinen Gruppen zu ermöglichen. Sie müsse hier aber sehr kurzfristig reagieren, weil sich fast wöchentlich die Vorgaben änderten. Ab 16. Juni soll es weitere Lockerungen geben. Dann sehe man auch, ob einzelne Konzerte in der Reihe der Sommerkonzerte in Rottweiler Kirchen möglich seien. Sie habe auch bereits erste Kontakte zu ihrem evangelischen Kollegen Johannes Vöhringer geknüpft.

Beim Gottesdienst am Pfingstsonntag hatte sie die anspruchsvolle Aufgabe, die Oboistin Elisa Braun (Rottweil) an der Orgel zu begleiten. Kantorin war wieder die Sopranistin Alice Fuder. Ansonsten bleibt für die neue Kirchenmusikerin vorerst nur das Orgelspiel bei den Sonntagsgottesdiensten, aber ohne Gemeindegesang und ohne Chöre.

 

Aktuelle Stellenangebote