Das Besucherbergwerk „Rammelsberg“ bei Goslar (Weltkulturerbe) Foto: Andreae

In die­sem Jahr fin­det die neun­te „Öku­me­ni­sche Stu­di­en-Rei­se” der Evan­ge­li­schen und der Katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Schram­berg statt. Von 30. Okto­ber bis ein­schließ­lich 3. Novem­ber wird im Rah­men einer Bus­rei­se der Harz erkun­det. Die Grup­pe wohnt im Schloss­ho­tel Qued­lin­burg. Wäh­rend der Anrei­se gibt es einen Stopp in Mei­nin­gen. Dort ist eine Stadt­füh­rung gebucht.

Unter fach­kun­di­ger Lei­tung eines His­to­ri­kers, der die Grup­pe wäh­rend den drei Tagen im Harz führt , sind drei inter­es­san­te Tages­tou­ren vor­be­rei­tet. Am ers­ten Tag wird die UNESCO-Welt­kul­tur­er­be-Stadt Qued­lin­burg erkun­det, dann geht es nach Hal­ber­stadt zum Dom und zum Dom­schatz. Der Tag endet mit einer Füh­rung durch die Fach­werk­stadt Wer­ni­ge­ro­de.

Am zwei­ten Tag steht Gos­lar mit sei­ner Kai­ser­pfalz und der eben­falls unter Welt­kul­tur­er­be ste­hen­den Alt­stadt auf dem Pro­gramm. Am Nach­mit­tag folgt ein Besuch des berühm­ten Besu­cher­berg­wer­kes Ram­mels­berg. Die­se bein­dru­cken­de Anla­ge, eben­falls Welt­kul­tur­er­be, ist ein Höhe­punkt die­ser Rei­se. Auch der Besuch der Stab­kir­che in Hah­nen­klee darf nicht feh­len. Quer durch den Harz geht es dann am drit­ten Tag in die wun­der­schö­ne Stadt Stol­berg und wei­ter in das Klos­ter Wal­ken­ried mit dem sehr sehens­wer­ten Zis­ter­zi­en­ser Muse­um. Ein abso­lu­tes Muss bei einem Besuch im Harz.

Die Rück­fahrt führt vor­bei am Kyff­häu­ser-Denk­mal nach Bad Fran­ken­hau­sen mit einem wei­te­ren High-Light: Dem Pan­ora­ma-Muse­um. Das Gemäl­de zeigt auf einer rie­si­gen 360-Grad-Rund­lein­wand die früh­bür­ger­li­che Revo­lu­ti­on in Deutsch­land.

Für die Rei­se, die im Namen der Kir­chen­ge­mein­den von Klaus And­reae orga­ni­siert wird, ste­hen detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung, die von Inter­es­sen­ten abge­ru­fen wer­den kön­nen. (Tel. 07422/52450) Pfar­rer i.R. Ger­hard Ruoff beglei­tet, wie schon auf der letz­ten Stu­di­en-Rei­se im Jahr 2017, die Grup­pe.