Ökumenischer Friedensgottesdienst in der Kapellenkirche

ROTTWEIL – Ein Öku­me­ni­scher Frie­dens­got­tes­dienst fin­det am Buß- und Bet­tag, Mitt­woch 22. Novem­ber ab 19 Uhr in der Kapel­len­kir­che statt.

Streit – ein unge­wöhn­li­ches The­ma für eine Frie­dens­de­ka­de. Die evan­ge­li­schen und katho­li­schen Frie­dens­diens­te in Deutsch­land haben sich ganz bewusst für die­se Auf­for­de­rung zum Streit ent­schie­den. Denn es muss dar­um gestrit­ten wer­den, wie der Weg zum Frie­den ent­ste­hen kann in einer Zeit, in der es immer mehr Waf­fen gibt – und auch in Deutsch­land pro­du­ziert und expor­tiert wer­den – und Krie­ge dadurch „ ange­feu­ert“ wer­den.

Es geht um Wege zu einer demo­kra­ti­schen Streit­kul­tur. Dazu gehört auch der respekt­vol­le Umgang mit­ein­an­der. Auch in der Spra­che. Die Frie­dens­tau­be als Sym­bol hat sich ver­än­dert – sie hat etwas kämp­fe­ri­sches bekom­men. Denn ange­sichts des Rechts­po­pu­lis­mus und der Ver­un­glimp­fung von Men­schen, die anders sind, wird es immer wich­ti­ger, Posi­ti­on zu bezie­hen für ein mensch­li­ches demo­kra­ti­sches Mit­ein­an­der. Der öku­me­ni­sche Got­tes­dienst wird von dem Öku­me­ne-Aus­schuss Rott­weil vor­be­rei­tet.