In der Katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de St. Maria – Hei­lig Geist in Schram­berg begin­nen die drei öster­li­chen Tage, das „Tri­du­um Pascha­le“, mit der Mes­se vom letz­ten Abend­mahl am Grün­don­ners­tag. Dar­über berich­tet die Kir­chen­ge­mein­de:

Die Oster­sonn­tags­mes­se wird mit der Pic­co­lomi­ni-Mes­se in C-Dur von Wolf­gang Ama­de­us Mozart gestal­tet. Die Gesangs­en­sem­bles der Kir­chen­ge­mein­de unter Lei­tung von Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Rudi Schä­fer sind in allen Mes­sen und Fei­ern aktiv betei­ligt und geben dem Geden­ken an die Pas­si­on Chris­ti wie sei­ne Auf­er­ste­hung ihr ein­drück­li­ches Geprä­ge.

Die fei­er­li­che Grün­don­ners­tags­mes­se am 29. März um 19 Uhr in St. Maria wird von Chris­tel Knecht und Mar­tin Wohl­ge­muth (Gesang), Bene­dikt Schä­fer (Vio­lon­cel­lo) und Rudi Schä­fer (Orgel) mit­ge­stal­tet.

An Kar­frei­tag, 30. März, musi­zie­ren mor­gens in der Kar­met­te um 10 Uhr in Hl. Geist die Gre­go­ria­nik­scho­la und nach­mit­tags um 15 Uhr in Hl. Geist bei der Fei­er vom Lei­den und Ster­ben Chris­ti, bei der die Orgel schweigt, die um Solis­ten ergänz­te Jugend­scho­la.

Die Oster­nacht wird am Sams­tag, 31. März, um 21 Uhr in St. Maria gefei­ert mit der Frau­en- und Gre­go­ria­nik­scho­la. Im Hoch­amt am Oster­sonn­tag, 1. April, um 10 Uhr in Hl. Geist erklingt die Mis­sa bre­vis in C-Dur von Wolf­gang Ama­de­us Mozart mit dem Bei­na­men Pic­co­lomi­ni-Mes­se. Der fei­er­li­che Cha­rak­ter der Mes­se wird durch den Ein­satz von zwei Trom­pe­ten, Pau­ken und Strei­cher her­vor­ge­ho­ben.

Es singt der Katho­li­sche Kir­chen­chor mit den bewähr­ten Solis­ten Son­ja Gebert (Sopran), Ste­fa­nie Flaig (Alt), Sascha Kret­sch­mer (Tenor) und Jochen Her­mann (Bass). Es spielt das Orches­ter Schmid, an der Orgel beglei­tet von Robert Pfund­stein. Die Lei­tung hat Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Rudi Schä­fer. Der Fest­got­tes­dienst schließt mit Hän­dels „Hal­le­lu­ja“.

Mit der Oster­ve­s­per am Sonn­tag­abend um 18 Uhr in St. Maria, die wie­der von der Gre­go­ria­nik­scho­la mit­ge­stal­tet wird, klin­gen die öster­li­chen Tage aus. Zum Erhalt der kir­chen­mu­si­ka­li­schen Viel­falt in der Gemein­de wird im Oster­hoch­amt eine eige­ne Kol­lek­te abge­hal­ten.

Zum Foto Hau­ser-Kreuz Tri­du­um Pascha­le:
Mit der Grün­don­ners­tags­mes­se in der St. Maria-Kir­che Schram­berg begin­nen die kir­chen­mu­si­ka­lisch viel­fäl­tig gestal­te­ten öster­li­chen Tage in der Kir­chen­ge­mein­de St. Maria – Hei­lig Geist. Hier im Bild das von Erich Hau­ser geschaf­fe­ne Kreuz in St. Maria in künst­le­ri­scher Bear­bei­tung von Rudi Schä­fer.
Foto: Schä­fer