SCHRAMBERG (pm) – Am Frei­tag, 22. April wird es bei dem öku­me­ni­schen Pro­jekt der Erwach­se­nen­bil­dung „Markt­platz Kir­che” die 100. Ver­an­stal­tung seit der Grün­dung im Jahr 2001 geben, so die Orga­ni­sa­to­ren in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Zu Gast ist die Musik­grup­pe „Quer­beet“ aus Ten­nen­bronn, die längst in Schram­berg und Umge­bung bekannt ist. Die Grup­pe tritt zusam­men mit dem öku­me­ni­schen Frie­dens­ge­bets­kreis Ten­nen­bronn auf. Die Ver­an­stal­tung im Evan­ge­li­schen Gemein­de­haus Sul­gen beginnt um 20 Uhr.

Die­ser Abend mar­kie­re ein beacht­li­ches Jubi­lä­um, so Klaus And­reae von Markt­patz Kir­che: „Im 15. Jahr des Bestehens wird an die­sem Frei­tag die 100. Ver­an­stal­tung ange­bo­ten.” Im Jah­res­pro­gramm von Markt­platz Kir­che wer­den regel­mä­ßig vier bis sechs Abend­ver­an­stal­tun­gen unter einem bestimm­ten Jah­res­the­ma ange­bo­ten. Markt­platz Kir­che hat dar­über hin­aus in enger Zusam­men­ar­beit mit JUKS in den Jah­ren 2006 bis 2013 zwan­zig­mal eine Vor­le­sung für Kin­der mit Pro­fes­so­ren der Uni Tübin­gen durch­ge­führt. Schram­berg war damit in Baden-Würt­tem­berg die ers­te Stadt ohne Uni­ver­si­tät, die eine Kin­der-Uni ange­bo­ten hat.

In der von allen Koope­ra­ti­ons­part­nern unter­schrie­be­nen Ver­ein­ba­rung heißt es: „Etwa vier­mal im Kalen­der­jahr wer­den aktu­el­le The­men aus Gesell­schaft, Reli­gi­on und Kir­che auf­ge­grif­fen. Markt­platz Kir­che ver­steht sich als öku­me­ni­sche Stim­me, die auf aktu­el­le Fra­gen und Anlie­gen der Men­schen in unse­rer Gesell­schaft ein­geht, Posi­tio­nen dazu auf­zeigt und die christ­li­che Sicht­wei­se mit ein­bringt. Markt­platz Kir­che will damit Impul­se geben zur Mei­nungs­bil­dung ein­zel­ner und in der Öffent­lich­keit.“ Part­ner des Pro­jek­tes sind fast alle Kir­chen­ge­mein­den von Schram­berg und der nähe­ren Umge­bung, die kirch­li­chen Bil­dungs­wer­ke in unse­rem Raum, die Volks­hoch­schu­le und die Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn.

Eini­ge Zah­len ver­deut­li­chen die Erfolgs­ge­schich­te von Markt­platz Kir­che:

100 Ver­an­stal­tun­gen, das heißt 20 bei der Kin­der-Uni und 80 Aben­de im Rah­men des Erwach­se­nen­pro­jek­tes. Bei die­sen 80 Ter­mi­nen wur­den ins­ge­samt über 14.000 Besu­cher gezählt – im Schnitt also pro Abend etwa 175 Per­so­nen. Bei der Kin­der-Uni sieht es ganz ähn­lich aus: Durch­schnitt­lich haben 165 Kin­der die Vor­le­sun­gen besucht. Erwach­se­ne, vor­wie­gend Leh­rer und Begleit­per­so­nen, sind nicht mit­ge­zählt.

Nun wird also bereits zur 100. Ver­an­stal­tung ein­ge­la­den. Die Musi­ker von „Quer­beet“, spie­len und sin­gen Lie­der aus den Berei­chen Rock, Pop und Folk der letz­ten Jahr­zehn­te, die von ihrer Aktua­li­tät nichts ver­lo­ren haben. Die Lie­der und Tex­te regen zum Nach­den­ken an, sol­len aber auch auf­mun­tern, um nicht müde zu wer­den auf dem Weg zu einer fried­li­che­ren und gerech­te­ren Welt. Der musi­ka­li­sche Teil wird von den Frau­en des öku­me­ni­schen Frie­dens­ge­bets­krei­ses durch  pas­sen­de Tex­te ergänzt.