Regionalkantor Wolfgang Weis nach Rottenburg verabschiedet

ROTTWEIL – Fast elf Jahre lang war Wolfgang Weis der erste hauptamtliche Kirchenmusiker am Heilig-Kreuz-Münster. Zu seinen Aufgaben zählten die Leitung des Münsterchores und die Orgeldienste am Münster. Ab Januar 2009 kam dann noch die Mädchenkantorei Auferstehung Christi dazu. Nun folgt er dem Ruf auf eine kirchliche Professur für Musiktheorie und Liturgisches Orgelspiel an die Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg.

Nach dem Sonntagsgottesdienst wurde Weis vom Vorsitzenden des Kirchengemeinderates von Heilig-Kreuz, Bernd Garten, verabschiedet und erhielt als Erinnerung ein Rottweil-Bild von Tobias Kammerer. Auch Pfarrer Weber sprach Worte des Dankes und wünschte Weis einen guten Start in Rottenburg.

Als Arrangeur und Komponist hat Weis die Archive sowohl von der Mädchenkantorei als auch vom Münsterchor erheblich bereichert. 2012 und 2014 machte er mit der Mädchenkantorei zwei CD-Einspielungen. Ein Stück des Albums, „Das ästhetische Wiesel“ von Christian Morgenstern, wurde 2018 vom Landesmusikverband BW in die Sammlung „Musikland BW #1“ aufgenommen und wurde und damit von 12.000 vertretenen Ensembles exemplarisch ausgewählt.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de