Am Dienstag, 13. November um 19.30 Uhr spricht Helmut Kurz im Marienheim im Rahmen der „Ökumenischen Friedensdekade“ von Pax Christi über „Religiöse Kriegsdienstverweigerer im 2. Weltkrieg“.

Professor i.R.  Helmut Kurz war jahrzehntelang in der Ausbildung katholischer Religionslehrer tätig. Er wirkte maßgeblich an der Entwicklung von Lehrplänen und Lehrbüchern in seinem Fachbereich mit. Besonderes inhaltliches Augenmerk richtete er auf die Einbeziehung von Themen des Verhältnisses von Nationalsozialismus und Katholischer Kirche, was zum Beispiel seinen Niederschlag fand in der Veröffentlichung „Katholische Kirche im Nationalsozialismus. Ein Lese- und Arbeitsbuch für den Religionsunterricht“ mit umfassender Dokumentation von Quellen und Beispielen, unter anderem zu Themen wie „Die Kirche und der Krieg, der Widerstand, die Schoa und die Christen. “  

 

 

-->