Salome Ehrenberger macht ihren Freiwilligendienst in Israel

Salome Ehrenberger wurde von Pfarrer Silvanus Barikurungi mit dem Reisesegen verabschiedet. Foto: Berthold Hildebrand

ROTTWEIL — Salome Ehren­berg­er macht nach ihrem Abitur ab August ein Jahr Frei­willi­gen­di­enst im St. Rachel Cen­ter in Israel. Über den Deutschen Vere­in vom Heili­gen Lande geht sie für ein Jahr in ein Kindertageszen­trum für Kinder von Migranten, in welchem Klein- und Schulkinder betreut und gefördert wer­den.

Das Zen­trum bietet eine sichere und gesunde Tage­spflege für hebräisch sprechende Katho­liken, welche als Migranten — meist aus afrikanis­chen oder asi­atis­chen Län­dern — nach Israel kom­men. Pfar­rer Sil­vanus Bariku­run­gi aus Ugan­da, derzeit als Ferien­aushil­fe in der Heilig-Kreuz-Gemeinde, hat Salome mit dem Reis­esegen ver­ab­schiedet. So wurde Weltkirche beson­ders erleb­bar.