Pfarrer Silvanus Barikurungi 2018 beim Abschied. Foto: Berthold Hildebrand

ROTTWEIL – Am kom­men­den Sonn­tag, 25. August möch­te Pfar­rer Sil­va­nus Bari­ku­run­gi nach dem Got­tes­dienst gegen 10:30 Uhr im Gemein­de­haus Adolph-Kol­ping sei­ne Plä­ne für eine Schu­le in sei­ner Hei­mat­stadt vor­stel­len. Außer­dem wird er mit Bil­dern einen Ein­blick in sei­ne Hei­mat Ugan­da, sei­ne Hei­mat­stadt und sei­ne Arbeit geben.

Auch in die­sem Jahr macht Pfar­rer Sil­va­nus Bari­ku­run­gi aus Ugan­da wie­der Feri­en­ver­tre­tung in der Seel­sor­ge­ein­heit IV Rott­weil. Bei der Akti­on Eine Welt Rott­weil läuft ein Antrag von ihm für den Bau einer drin­gend benö­tig­ten Schu­le in sei­ner Hei­mat­stadt Kigo­to. Die Seel­sor­ge­ein­heit möch­te ihn bei der Beschaf­fung des Schul­in­ven­tars unter­stüt­zen. Es sol­len auch Mög­lich­kei­ten erör­tert wer­den, wie die Gemein­de Paten­schaf­ten für das Schul­geld orga­ni­sie­ren kann. Inter­es­sen­ten sind zu die­ser etwa ein­stün­di­gen Vor­mit­tags­vor­stel­lung herz­lich ein­ge­la­den.