14.1 C
Landkreis Rottweil
Montag, 24. Februar 2020

St. Pelagius feiert den Einzug in Jerusalem

ROTTWEIL (hes) Es waren sehr viele Kirchenbesucher die am Palmsonntag in die Pelagius Basilika kamen, um zusammen mit den Kindergartenkindern und Kommunionkindern den Palmsonntag zu feiern.

Pfarrer Thomas Böbel segnete auf dem Kirchplatz vor dem Hauptportal die bunten und von den Kindern und Gläubigen mitgebrachten Palmen. Ludwiga Kirschner bot noch kleine Handpalmen an und der Erlös geht an Schwester Ludbirga für das Aids-Waisen -Zentrum in Simbabwe.

Mit dem Lied: „Jesus zieht in Jerusalem ein“ zog die Prozession in die Kirche ein. Während des Gottesdienstes wurde die Matthäus-Passion vorgetragen und die Kommunionkinder legten dazu die Symbole der Leidensgeschichte vor dem Zelebrationaltar ab. Nach dem Lied: „Seht das Zeichen, seht das Kreuz“, überreichte Karin Baumann, Gemeindereferentin und Pfarrer Thomas Böbel den Kommunionkindern ein Kreuz.

Das Kreuz ist ein kostbares Zeichen an Jesus, seinen Tod und die Auferstehung, betonte Karin Baumann. Pfarrer Thomas Böbel segnete die Kreuze welche, in San Salvador von Handwerkerfamilien hergestellt wurden.
Mit dem Lied aus dem Kinder- und Familiengesangbuch: „Korn, das in die Erde, in den Tod versinkt, Keim der aus dem Acker in den Morgen dringt – Liebe lebt auf, die längst erstorben schien. Liebe wächst wie Weizen, und ihr Halm ist grün.“

 

Mehr auf NRWZ.de