ROTTWEIL hil/red — In den Pfar­rge­mein­den Heilig-Kreuz Rot­tweil, Neukirch, Gölls­dorf, Hausen und Hor­gen waren wieder die Sternsinger unter­wegs um sich gemein­sam gegen Kinder­ar­beit zu engagieren.

In der Mün­sterge­meinde waren in diesem Jahr elf Sternsinger-Grup­pen unter­wegs, um ihren Segens­gruß 20 C+M+B 18 an die Ein­gangstüren der Häuser und Woh­nun­gen zu schreiben. Mit dem gesam­melten Geld will die Aktion Dreikönigssin­gen in ihrem 60. Jahr Hil­fe ver­mit­teln gegen aus­beu­ter­ische Kinder­ar­beit in Indi­en, aber auch weltweit. Beim Abschlussgottes­di­enst im Mün­ster bracht­en die Könige zur Gaben­bere­itung sym­bol­isch Kaf­fee, Schoko­lade, Klei­dung, Schmuck und einen Stein zum Altar. Es sind alles Dinge, die wir kaufen und die häu­fig in Kinder­ar­beit hergestellt wer­den. 

Die Neukircher Sternsinger zogen am Dreikönigstag mit fünf Grup­pen durch die Straßen von Neukirch und dem Vai­hinger­hof um den Fam­i­lien und Häusern den Segen zu brin­gen. Im Gottes­di­enst wur­den sie von Pfar­rer Willi Weck­en­mann zusam­men mit Gemein­deref­er­entin Sigrun Mei feier­lich aus­ge­sendet. Unter dem Mot­to: „Segen brin­gen – Segen sein, Gemein­sam gegen Kinder­ar­beit in Indi­en und weltweit! “ kon­nten sie einen stolzen Betrag von 1669 Euro sam­meln.

Die Sternsinger­gruppe Neukirch. Foto: Kirchenge­meinde

In Gölls­dorf zogen die Sternsinger dieses Jahr am 5. und 6. Jan­u­ar mit großer Begeis­terung von Haus zu Haus. Nach einem feier­lichen Gottes­di­enst und einem gemein­samen, leck­eren Mit­tagessen kon­nten fünf Grup­pen von der Gemein­deref­er­entin Karin Bau­mann aus­ge­sendet wer­den.

Sternsinger waren auch in Gölls­dorf unter­wegs. Foto: pm

Mit großer Begeis­terung und Eifer waren in Hor­gen die Sternsinger unter­wegs, um den Segen Gottes in die Häuser zu brin­gen. Zuvor wur­den die drei Sternsinger­grup­pen in einem Gottes­di­enst in der St.Martinskirche durch Pfar­rer Josef Krei­dler geseg­net und aus­ge­sandt. Sie sam­melten 3200 Euro für die Arbeit in der Mis­sion­ssta­dion Mbin­ga in Tansa­nia. Dort war Schwest­er Bir­git­ta aus Hor­gen lange Jahre tätig.

Drei Sternsinger­grup­pen waren in Hor­gen unter­wegs. Foto: pm

Wie jedes Jahr organ­isiert die Katholis­che Jugend die Sternsinger­ak­tion in Hausen.  Drei Sternsinger­grup­pen waren in der Gemeinde unter­wegs und haben den Segen an die Häuser geschrieben. Sie sam­melten dabei Spenden für Pro­jek­te, damit Kinder in die Schule gehen kön­nen und nicht arbeit­en müssen.

Die Sternsinger­grup­pen von Hausen zusam­men mit Felix Müller, dem Ver­ant­wortlichen für die Sternsinger­ak­tion von der Katholis­chen Jugend Hausen. Foto: pm