ROTTWEIL (mm/pm)  – Die Stern­sin­ger Auf­er­ste­hung Chris­ti waren in die­sem Jahr eben­so wie­der unter­wegs wie die Köni­ge aus Hau­sen, Irs­lin­gen, Gölls­dorf, Neu­fa, der Müns­ter­ge­mein­de Rott­weil und Hor­gen. Gesam­melt wur­de 2015 vor­wie­gend für gesun­de Ernäh­rung auf den Phiip­pin­nen.

Am Drei­kö­nigs­tag hat­te Pfar­rer Mar­tin Stöf­fel­mai­er ins­ge­samt 42 Stern­sin­ger und ihre 21 größ­ten­teils jugend­li­chen Beglei­ter der Auf­er­ste­hung-Chris­ti-Gemein­de aus­ge­sandt. Sie sind jetzt unter­wegs, den Men­schen in der Gemein­de – egal, wel­chen Glau­bens – den Segen „Chris­tus man­sio­nem bene­di­cat“, also „Chris­tus seg­ne die­ses Haus“, an die Haus­tü­re zu schrei­ben. Und natür­lich Spen­den zu sam­meln, die in die­sem Jahr an die Men­schen auf den Phiip­pin­nen gehen.

Das dies­jäh­ri­ge Part­ner­land der bun­des­wei­ten Stern­sin­ger­ak­ti­on ist eigent­lich frucht­bar und könn­te die Men­schen gut ernäh­ren, doch es fehlt an Wis­sen, wie man das gesund hin­kriegt. Vie­le Fami­li­en ernäh­ren sich fast aus­schließ­lich von Reis, was gera­de bei Kin­dern oder Schwan­ge­ren zu erheb­li­cher Man­gel­er­näh­rung führt. Da set­zen die Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen vor Ort an, zum Bei­spiel, in dem Kin­der und Schul­gär­ten ler­nen, wie man Gemü­se anbaut.

Son­ne und Segen brach­ten die 29 Irs­lin­ger Stern­sin­ger am Drei­kö­nigs­tag in die Häu­ser. In sechs Grup­pen waren sie unter­wegs und sam­mel­ten 1557 Euro für hun­gern­de und unter­ernähr­te Kin­der.

Sternsinger Irslingen 2015

Mit gro­ßer Begeis­te­rung und viel Eifer waren auch in die­sem Jahr die Stern­sin­ge­rin Gölls­dorf wie­der unter­wegs. Nach einem fei­er­li­chen Got­tes­dienst und einem gemein­sa­men Mit­tag­essen konn­ten vier Grup­pen in die Gemein­de aus­ge­sen­det wer­den. So gin­gen die Kin­der am 5. und 6. Janu­ar von Haus zu Haus, san­gen ihre Lie­der und schrie­ben den Segen „20 C + M + B 15 „Chris­tus Man­sio­nem Bene­di­cat ” über unzäh­li­ge Türen.

Göllsdorf

Drei Stern­sin­ger­grup­pen wur­den in einem Wort­got­tes­dienst in der St. Mar­tins­kir­che in Hor­gen geseg­net und aus­ge­sandt. Sie sam­mel­ten rund 2700 Euro für die Arbeit in der Mis­si­ons­sta­ti­on Mbin­ga in Tan­sa­nia. Dort war Schwes­ter Bir­git­ta aus Hor­gen lan­ge Jah­re tätig.

Horgen

Auch in der Hei­lig-Kreuz-Gemein­de waren meh­re­re Grup­pen Stern­sin­ger unter­wegs und brach­ten den Segen in die Häu­ser, wo sie teil­wei­se schon feu­dig erwar­tet wur­den.

münstersternsinger

Ins­ge­samt 20 Kin­der mach­ten sich in Neuf­ra auf den Weg und ers­an­gen mehr als 2700 Euro. Neben den Minis­tra­ten wur­den die Grup­pen noch von Kom­mu­ni­on­kin­der unter­stützt. Nach einem lan­gen Tag  war den Kin­dern der Stolz über das Erreich­te deut­lich anzu­mer­ken, zudem wur­den die Stern­sin­ger von den Neuf­ra­er Bür­gern reich­lich mit
Süßig­kei­ten ein­ge­deckt.

DSC_0038

Vom 4. bis 6. Janu­ar waren in Hau­sen gut 20 Stern­sin­ger der katho­li­schen Jugend unter­wegs, die mit ihrer dies­jäh­ri­gen Akti­on eine Sum­me von 2640 Euro gesam­melt haben. Die katho­li­sche Jugend freut sich sehr über die gro­ße Anzahl an Stern­sin­gern und hofft, dass sich die­ser Trend in den nächs­ten Jah­ren so fort­set­zen wird.

hausen