Stimmengewaltiges Fest der Rottweiler Kirchenchöre

ROTTWEIL – Es war das erste Mal, dass sich alle acht Kirchenchöre auf Rottweiler Stadtgebiet zu einem ökumenischen Singen zusammengefunden haben. In der Auferstehung-Christi-Kirche gestalteten sie musikalisch eine ökumenische Vesper im Stil eines englischen Evensong.

Diakon Peter Hepp leitete zusammen mit seiner Frau Margherita Hepp und Eva- Maria Krause die Liturgie dieser ökumenischen Vesper. Es war beeindruckend, wie der taubblinde Diakon seine gedachten Worte gebärdete und seine Frau diese für die Kirchenbesucher übersetzte.

Seine Ansprache hatte als Thema „unser Leben – ein Lied.“ Hepp ist seit Geburt taub, später ist er dann noch erblindet. „Ich kenne eure Musik nicht. Ich habe nie Musik gehört.“ Er ließ sich von seiner Frau erklären, wie die einzelnen Stimmen eines Chores klingen, wie viele unterschiedliche Stimmen es gibt und wie sie vom Dirigenten zu einer Harmonie zusammengeführt werden. Und genauso wirke auch die göttliche Autorität. Gott als der große Maestro sorge dafür, dass alle trotz großer Vielfalt in einer Symphonie zusammenleben. Unser Leben sollte jeden Tag eine Chorprobe mit unserem Herrn sein, meinte Hepp. Wohl selten hat ein Prediger eine derart aufmerksame Zuhörerschaft wie Hepp sie hatte. Der Kontrast zwischen dem Jubel der Chöre und der geschilderten Stille im Inneren dieses Tauben konnte nicht größer sein. Das hat die Anwesenden zutiefst nachdenklich gestimmt, dankbar für das Geschenk funktionierender Sinne.

Im Mittelpunkt der Vesper stand das gesungene Wort. Die Orgel spielte Wolfgang Weis. Johannes Vöhringer und Julian König dirigierten abwechselnd den großen Chor. Diese geistliche Stunde war sehr feierlich und alle konnten sich aktiv beteiligen. Am Ende des gut besuchten Gottesdienstes gab es dankbaren Applaus für die 130 Chorsängerinnen und Chorsänger.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Schramberg erhält den Zuschlag für das Popup Labor

„Der Standort Schramberg erhält den Zuschlag für das Popup Labor“ freut sich der Landtagsabgeordnete Stefan Teufel, der sich laut Pressemitteilung in Stuttgart...

Antrag der Grünen: Erhöhung der Schulsozialarbeit an den Rottweiler Gymnasien

ROTTWEIL - Nicht mal in der idyllischen Filmfantasie „Feuerzangenbowle“ herrschte in den „höheren Lehranstalten“ heile Welt. Auf dem Schulhof nicht. Nicht...

Harter Toback

Schwarz verhängt ist die Bühne im Elisabetha Glöckler Saal in Heiligenbronn. Einige Podeste im Bühnenhintergrund, sonst nichts. Ein knappes Dutzend Schauspieler steht...

2020: Nur noch zertifizierte Registrierkassen zulässig

Mit Beginn des Jahres 2020 dürfen Registrierkassen und andere Kassensysteme nur noch verwendet werden, wenn sie mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung ausgestattet...

Mehr auf NRWZ.de