ROTTWEIL – Die Auf­er­ste­hung-Chris­ti-Gemein­de lädt in der Regel an jedem  ers­ten Sonn­tag im Monat von 12 Uhr bis 13.30 Uhr zu köst­li­cher Sup­pe ins Gemein­de­zen­trum ein. Zube­rei­tet wird die Sonn­tags­sup­pe wech­sel­wei­se von den Grup­pen der Gemein­de.

Am 2. April sind akti­ve Mit­ar­bei­ter ver­ant­wort­lich für guten Geschmack und Qua­li­tät der Sup­pe und freu­en sich über zahl­rei­che klei­ne und gro­ße Gäs­te. Die Mahl­ge­mein­schaft, auch mit Frem­den, ist von gro­ßer Bedeu­tung in vie­len Kul­tu­ren, sie wird als Berei­che­rung erfah­ren und gepflegt und hat nicht umsonst als Mög­lich­keit der Begeg­nung und der Gemein­schaft einen wich­ti­gen Platz im christ­li­chen Glau­ben.

Der Erlös wird, soweit nicht anders ange­ge­ben, für die dring­li­chen Reno­vie­rungs­maß­nah­men des Gemein­de­zen­trums ein­ge­setzt. Preis: zwei Euro klei­ne Por­ti­on, drei Euro gro­ße Por­ti­on.

An den­sel­ben Sonn­ta­gen steht immer auch die Tafel­la­den­kis­te in der Kir­che bereit und darf befüllt wer­den. Der Tafel­la­den in Rott­weil benö­tigt stän­dig vor allem halt­ba­re Lebens­mit­tel, Kon­ser­ven und Hygie­ne­ar­ti­kel.