Die gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Marlies Hirt und Stefan Török (von links) überreichen Pfr. Paul Schobel ein Fotobuch mit Aufnahmen von Roland Ober rund um Dietingen. Foto: Roland Ober

DIETINGEN – Eine Woche nach dem 80. Geburts­tag von Pfar­rer Paul Scho­bel, durf­te sei­ne Hei­mat­ge­mein­de Die­tin­gen zusam­men mit Pfar­rer Albrecht Zepf und Sr. Ursu­la, ihn in einem fei­er­li­chen Got­tes­dienst in St. Niko­laus herz­lich will­kom­men hei­ßen.

Zahl­rei­che Gemein­de­mit­glie­der, Weg­ge­fähr­ten und Ver­wand­te waren gekom­men um mit dem Jubi­lar sei­nen Ehren­tag sozu­sa­gen nach zu fei­ern. Als schö­ne Ges­te der gro­ßen Wert­schät­zung ihrem Paul gegen­über betei­lig­te sich wäh­rend dem Got­tes­dienst der Katho­li­sche Kir­chen­chor und der Musik­ver­ein Die­tin­gen mit einem klei­nen Kon­zert auf dem Kirch­platz.

In sei­ner packen­den Pre­digt ging Pfar­rer Scho­bel auf die dama­li­ge Situa­ti­on sei­ner Kind­heit, Schul­zeit und sein spä­te­res Theo­lo­gie­stu­di­um ein. Sehr inter­es­sant war auch der Bericht über sei­ne Erfah­run­gen in der Arbeits­welt mit all den Miss­stän­den und Unge­rech­tig­kei­ten, die ihm schon damals bewusst wur­den. Vor allem aber auch die Schwie­rig­kei­ten und Pro­ble­me mit denen er spä­ter als Betriebs­seel­sor­ger zu kämp­fen hat­te. Für die inter­es­san­ten und über­ra­schen­den Ein­bli­cke in sei­nen Lebens­weg dank­te die Gemein­de ihm mit gro­ßem Applaus.

Beim anschlie­ßen­den Steh­emp­fang auf dem Kirch­platz, der vom Kir­chen­ge­mein­de­rat orga­ni­siert wur­de, hat­ten alle Gäs­te die Mög­lich­keit, per­sön­lich zu gra­tu­lie­ren und mit ein­an­der ins Gespräch zu kom­men. Vie­le nah­men dabei auch die Gele­gen­heit war, sich eine Wid­mung in das neu erschie­ne­ne Buch von Paul Scho­bel „Gerecht geht anders“ schrei­ben zu las­sen.

Bil­der vom Got­tes­dienst und dem fro­hen Zusam­men­sein kön­nen im Schau­kas­ten vor der Kir­che oder unter www.se-dietingen.drs.de bewun­dert wer­den.