Übernachten im Jugendcafé „Check in”

Übernachten im Jugendcafé stand auf dem Ferienprogramm des Evangelisches Jugendwerks Distrikt Rottweil. Foto: pm

ROTTWEIL – Sechs Mäd­chen und zwei Jun­gen lie­ßen sich ein­la­den vom Evan­ge­li­sches Jugend­werk Distrikt Rott­weil. Nach ein paar Ken­nen­lern­spie­len mach­ten die Kin­der erst ein­mal das Jugend­ca­fé Check-in unsi­cher: Bil­lard, Kicker, Tram­po­lin und Gesell­schafts­spie­le wur­den ger­ne aus­pro­biert.

Abends wur­de gesun­gen und gegrillt. Danach star­te­te man eine Mond-Nacht­wan­de­rung mit Schatz­su­che auf der Boll. Die Feu­er­scha­le wur­de dann noch­mals bis spät abends ent­zün­det und es gab eine Mit­ter­nachts-Geschich­te zu hören. Nach einer guten Nacht auf den Iso­mat­ten früh­stück­te man gemein­sam, um dann mit dem Klein­bus des Jugend­werks, genannt „Pirat“, ins Aqua­sol zu fah­ren. Mit­tag­essen, gemein­sa­mes Auf­räu­men und ein Abschluss­kreis run­de­ten das Pro­gramm ab. „Machen wir das im nächs­ten Jahr etwas län­ger?“, so lau­te­te die Fra­ge der Kids. „Kön­nen wir machen!”