Vielfältiges Gottesdienst-Angebot zum Buß- und Bettag in Rottweil

Symbole der Ökumene. Foto: Veronika Heckmann-Hageloch

ROTTWEIL – Zur Mit­fei­er eines öku­me­ni­schen Got­tes­diens­tes mit Abend­mahl am Abend des Buß- und Bet­ta­ges, Mitt­woch, 22. Novem­ber, um 19 Uhr sind evan­ge­li­sche und   katho­li­sche Chris­ten in Rott­weil ein­ge­la­den. In die­sem Jahr fin­det der Got­tes­dienst aus­nahms­wei­se in der Kapel­len­kir­che statt.

Grund dafür sind Instal­la­ti­ons­ar­bei­ten in der Pre­di­ger­kir­che wäh­rend der Reno­vie­rungs­zeit. Der evan­ge­li­sche Abend­mahls­got­tes­dienst um 9.30 Uhr kann jedoch in der Pre­di­ger­kir­che statt­fin­den. Auch wenn der Buß-und Bet­tag in Deutsch­land ist seit 1995 als staat­li­cher und arbeits­frei­er Fei­er­tag, außer in Sach­sen, abge­schafft ist, so gilt er noch immer als wich­ti­ger kirch­li­cher Fei­er­tag. In Rott­weil ist der Buß- und Bet­tag im Bewusst­sein vie­ler Men­schen und wird mit unter­schied­li­chen Got­tes­diens­ten began­gen.

Am Vor­mit­tag um 7.50 Uhr sind Schü­ler und Leh­ren­de der Rott­wei­ler Gym­na­si­en in die Auf­er­ste­hung-Chris­ti-Kir­che zu einem öku­me­ni­schen Schul­got­tes­dienst ein­ge­la­den, um 9.30 Uhr fin­det in der Pre­di­ger­kir­che ein evan­ge­li­scher Abend­mahls­got­tes­dienst statt. Wie an jedem Mitt­woch fin­det in der Kapel­len­kir­che um 9 Uhr eine Eucha­ris­tie­fei­er und in St. Pelagius/Altstadt um 8 Uhr eine Eucha­ris­tie­fei­er als Schü­ler­got­tes­dienst statt.

Am Abend erhält der Fei­er­tag dann einen beson­de­ren Abschluss durch den öku­me­ni­schen Got­tes­dienst, der von einem Team mit Mit­glie­dern des Öku­me­ni­schen Aus­schus­ses vor­be­rei­tet wur­de. Es wird dabei Bezug genom­men auf das dies­jäh­ri­ge The­ma der bun­des­wei­ten „Öku­me­ni­schen Frie­dens­de­ka­de“ zum The­ma „Streit“, die an die­sem Tag ihren Abschluss fin­det. Zur Spra­che kom­men soll dabei, wie ein respekt­vol­ler Umgang mit­ein­an­der mög­lich sein kann und dadurch auch Frie­den ver­wirk­licht wird.