8.2 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Vielfältiges Gottesdienst-Angebot zum Buß- und Bettag in Rottweil

ROTTWEIL – Zur Mitfeier eines ökumenischen Gottesdienstes mit Abendmahl am Abend des Buß- und Bettages, Mittwoch, 22. November, um 19 Uhr sind evangelische und   katholische Christen in Rottweil eingeladen. In diesem Jahr findet der Gottesdienst ausnahmsweise in der Kapellenkirche statt.

Grund dafür sind Installationsarbeiten in der Predigerkirche während der Renovierungszeit. Der evangelische Abendmahlsgottesdienst um 9.30 Uhr kann jedoch in der Predigerkirche stattfinden. Auch wenn der Buß-und Bettag in Deutschland ist seit 1995 als staatlicher und arbeitsfreier Feiertag, außer in Sachsen, abgeschafft ist, so gilt er noch immer als wichtiger kirchlicher Feiertag. In Rottweil ist der Buß- und Bettag im Bewusstsein vieler Menschen und wird mit unterschiedlichen Gottesdiensten begangen.

Am Vormittag um 7.50 Uhr sind Schüler und Lehrende der Rottweiler Gymnasien in die Auferstehung-Christi-Kirche zu einem ökumenischen Schulgottesdienst eingeladen, um 9.30 Uhr findet in der Predigerkirche ein evangelischer Abendmahlsgottesdienst statt. Wie an jedem Mittwoch findet in der Kapellenkirche um 9 Uhr eine Eucharistiefeier und in St. Pelagius/Altstadt um 8 Uhr eine Eucharistiefeier als Schülergottesdienst statt.

Am Abend erhält der Feiertag dann einen besonderen Abschluss durch den ökumenischen Gottesdienst, der von einem Team mit Mitgliedern des Ökumenischen Ausschusses vorbereitet wurde. Es wird dabei Bezug genommen auf das diesjährige Thema der bundesweiten „Ökumenischen Friedensdekade“ zum Thema „Streit“, die an diesem Tag ihren Abschluss findet. Zur Sprache kommen soll dabei, wie ein respektvoller Umgang miteinander möglich sein kann und dadurch auch Frieden verwirklicht wird.

 

Mehr auf NRWZ.de