2.7 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Kirch­li­ches Wie christ­lich ist das Abend­land (noch)?

Wie christlich ist das Abendland (noch)?

Rund­funk­pfar­re­rin Lucie Pan­zer am 24. Sep­tem­ber in Schram­berg

-

Vie­le Hörer von SWR1 und SWR 4 ken­nen die enga­gier­te Rund­funk­pfar­re­rin Lucie Pan­zer. Am Diens­tag, 24. Sep­tem­ber ist die Theo­lo­gin zu Gast bei Markt­platz Kir­che im Evan­ge­li­schen Gemein­de­haus Schram­berg. Das The­ma des Vor­­­trags-und Dis­kus­si­ons­abends laut Ver­an­stal­ter: „Kirch­tür­me, Mina­ret­te, Han­dy­mas­ten“.  Die Refe­ren­tin fragt: Wie christ­lich ist das Abend­land (noch)?

Vie­le Tür­me sind Iden­ti­täts­zei­chen. Ein Turm ragt her­aus, ist weit­hin sicht­bar. Wenn man den Kirch­turm von wei­tem sieht, dann weiß man: Wir sind bald zuhau­se.

Des­halb ist es vie­len bis heu­te wich­tig, dass „die Kir­che im Dorf“ bleibt, auch denen, die sich eigent­lich nicht mit der Kir­che ver­bun­den füh­len. Aber das Gebäu­de im Dorf, vor allem der Turm – der muss blei­ben. Der Turm – das bedeu­tet Hei­mat.

Des­halb ist es für vie­le schwie­rig, wenn irgend­wo eine Moschee gebaut wer­den soll. Und wie ist das mit den Hoch­häu­sern, mit den Ban­ken­tür­men und Büro­hoch­häu­sern in den Städ­ten? Dahin­ter ver­schwin­den die Kirch­tür­me, man kann sie kaum noch sehen. Was heißt das?

Die Rund­funk­pfar­re­rin Lucie Pan­zer wird in ihrem Vor­trag sol­chen Fra­gen nach­ge­hen. Eine sicher rege und inter­es­san­te Dis­kus­si­on schließt sich an. Wie immer kann auch in klei­nen Grup­pen im Anschluss beim soge­nann­ten Markt­platz über die The­ma­tik wei­ter gespro­chen und dis­ku­tiert wer­den. Zudem wird die Buch­hand­lung Buch­le­se die Bücher von  Dr. Pan­zer anbie­ten, die auf Wunsch von ihr auch signiert wer­den.

 

- Adver­tis­ment -