Buntspecht & Grüne“ bereiten sich auf Wahl vor

Fototermin im Park der Zeiten

6
Gruppenfoto der Liste „Buntspecht & Grüne“

In bes­ter Früh­lings­lau­ne zeig­te sich am Sams­tag­mor­gen der Park der Zei­ten – und das steck­te auch die Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten von Bunt­specht & Grü­nen an, die sich zum tra­di­tio­nel­len Foto­ter­min für das Wahl­pro­spekt dort trafen.Darüber berich­tet die Grup­pe in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Der Vor­sit­zen­de der poli­ti­schen Ver­ei­ni­gung Peter Schi­mak hieß sei­ne Mit­kan­di­da­tin­nen und –kan­di­da­ten will­kom­men und dank­te ihnen für die Bereit­schaft, sich in der Kom­mu­nal­po­li­tik ein­zu­brin­gen. Neben eini­gen bewähr­ten Kräf­ten – unter ihnen die bei­den Bunt­specht-Stadt­rä­te Rein­hard Gün­ter und Mar­tin Him­mel­he­ber – fin­den sich auch neue Namen und ganz jun­ge Leu­te auf der Lis­te. Auch Gun­nar Link, ehren­amt­li­cher Rad­be­auf­trag­ter der Stadt Schram­berg stellt sich in Wald­mös­sin­gen zur Wahl.

Grup­pen­fo­to der Lis­te „Bunt­specht & Grü­ne“. Fotos: pm

Die gemein­sa­me Lis­te „Bunt­specht & Grü­ne“ wird sich am 10. April bei der Wahl­ver­an­stal­tung des Senio­ren­fo­rum betei­li­gen. Die Kan­di­da­tin­nen kom­men zum gemein­sa­men Ter­min des Frau­en­bei­rats am 27. April auf den Rat­haus­platz. Am 11. Mai wer­den sich Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten an einem Stand in der Tal­stadt vor­stel­len und Rede und Ant­wort ste­hen. Außer­dem plant die Lis­te eini­ge wei­te­re Aktio­nen, unter ande­rem eine gemüt­li­che Rad­tour von Ten­nen­bronn nach Wald­mös­sin­gen.

Im Anschluss an den Foto­ter­min küm­mer­te sich eine klei­ne Arbeits­grup­pe um die Inhal­te des Wahl­pro­gramms. Die Schwer­punk­te lie­gen auf einer fuß­gän­ger- und fahr­rad­freund­li­chen Stadt der kur­zen Wege und flä­chen­scho­nen­der Raum­pla­nung. Bezahl­ba­rer Wohn­raum für alle, Ener­gie­wen­de und der Erhalt unse­rer Natur- und Kul­tur­land­schaft ste­hen eben­falls auf der Agen­da. Für die anste­hen­den Ver­an­stal­tun­gen wün­schen sich die Kan­di­die­ren­den mit ihren Mit­bür­gern einen regen Gedan­ken­aus­tausch.

 

Diesen Beitrag teilen …