Freie Wähler nominieren Kandidaten für den Kreistag

Die Kandidaten der Freien Wähler für den Kreistag (von links): Thomas Engeser, Peter Schellenberg, Hermann Breucha, Tobias Burkard, Jörg Stauss, Karl-Theo Häring, Karl-Heinz Weiss, Simone Effinger, Karl-Heinz Villinger und Wolfgang Dreher. Foto: Graner Photodesign

KREIS ROTTWEIL – Die Mit­glie­der­ver­samm­lung der Frei­en Wäh­ler (FWV) hat ihre Kan­di­da­ten für die Kreis­tags­wahl nomi­niert, gewählt und bestä­tigt. Für die Kreis­po­li­tik zie­hen die Frei­en Wäh­ler mit drei wich­ti­gen Schwer­punk­ten in den Wahl­kampf. Einer davon ist die Abfall­ent­sor­gung im Kreis.

Wie sich hier in jüngs­ter Ver­gan­gen­heit gezeigt hat, besteht bei den Abfuhr­ter­mi­nen und bei den Grün­gut­stand­or­ten Opti­mie­rungs­be­darf. Eben­falls steht das Bil­dungs­we­sen stark im Fokus. Sie sehen bei einem wei­te­ren mög­li­chen Hoch­schul­stand­ort eine sehr enge Ver­bin­dung auch mit den kreis­ei­ge­nen Bil­dungs­ein­rich­tun­gen und den Berufs­schu­len. Bei­de Ein­rich­tun­gen soll­ten sich best­mög­lich ver­zah­nen. Der Mens­a­neu­bau an der Erich-Hau­ser-Schu­le ist eben­falls ein wich­ti­ger Bau­stein in einem zukunfts­ori­en­tier­ten Schul­sys­tem.

Ein der­zeit aktu­el­les The­ma ist zudem der Neu­bau des Land­rats­am­tes. Hier sehen die Frei­en Wäh­ler sowohl den Kreis­tag als auch die Kreis­ver­wal­tung in der Ver­ant­wor­tung, die hei­mi­sche Bau­wirt­schaft und das ört­li­che Hand­werk best­mög­lich mit ein­zu­bin­den. Auf Grund der Grö­ße des Vor­ha­bens muss die­ses bedau­er­li­cher­wei­se euro­pa­weit aus­ge­schrie­ben wer­den. Der Ver­ga­be an einen Gene­ral­un­ter­neh­mer ste­hen die Frei­en Wäh­ler kri­tisch gegen­über.

Ein über­leg­tes Raum­pro­gramm und eine aus­ge­reif­te Pla­nung im Vor­feld, ver­bun­den mit einem straf­fen Zeit­plan, sehen die Frei­en Wäh­ler als gute Mög­lich­keit bei dem Vor­ha­ben größt­mög­li­che Kos­ten­si­cher­heit zu errei­chen. Als Bei­trag zum Umwelt­schutz, ver­bun­den mit einer hohen Mobi­li­tät im länd­li­chen Raum, sehen die Frei­en Wäh­ler das Ring­zug­kon­zept und den ÖPNV. Hier gilt es auch künf­tig den Aus­bau vor­an­zu­trei­ben und den Ring­zug zukunfts­fä­hig zu machen.

Fol­gen­de Kan­di­da­ten wur­den für die Kreis­tags­wahl gewählt: 1. Tho­mas Engeser, 2. Her­mann Breu­cha, 3. Karl-Heinz Vil­lin­ger, 4. Peter Schel­len­berg, 5. Simo­ne Effin­ger, 6. Karl-Theo Häring, 7. Jörg Stauss, 8. Tobi­as Bur­kard, 9. Wolf­gang Dre­her und 10. Karl-Heinz Weiss.