Sie bewerben sich auf der Liste der SPD um einen Sitz im Gemeinderat: Udo Trost, Fabian Kimmich, Dennis Mattes (hinten), Paola Notheis, Jürgen Lurk, Birgit Theurer (vorne). Foto: pm

DUNNINGEN – Ein­stim­mig nomi­nier­te die Mit­glie­der­ver­samm­lung des Dun­nin­ger SPD-Orts­ver­eins die Kan­di­da­ten­lis­te für die Gemein­de­rats- und Kreis­tags­wah­len am 26. Mai. Der ers­te Vor­sit­zen­de Jür­gen Lurk zeig­te sich äußerst erfreut dar­über, dass die Sozi­al­de­mo­kra­ten den Wäh­lern eine aus­ge­wo­ge­ne Mischung aus erfah­re­nen Kom­mu­nal­po­li­ti­kern und neu­en Bewer­bern, die fri­schen Wind in die Gre­mi­en brin­gen wol­len, prä­sen­tie­ren kön­nen.

Für die Kreis­tags­wahl im Wahl­kreis VI Schwarzwald/Eschach ist es uns gelun­gen, für alle Gemein­den die­ses doch recht aus­ge­dehn­ten Wahl­ge­biets her­vor­ra­gen­de Kan­di­da­ten zu fin­den“, zeig­te sich auch Bert­hold Kam­me­rer, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der SPD im Kreis­tag sehr zufrie­den. Kam­me­rer, Ver­wal­tungs­ober­rat i.R. kan­di­diert erneut auf Platz 1 der Lis­te und möch­te wei­ter dar­an mit­ar­bei­ten, die anste­hen­den Auf­ga­ben des Krei­ses von der Breit­band­ver­ka­be­lung bis zum beruf­li­chen Schul­we­sen zu lösen. Auf Platz 2 wähl­ten die Sozi­al­de­mo­kra­ten Inge Wol­ber-Bert­hold aus Schiltach, Assis­ten­tin der Pro­dukt­pla­nung,
Gemein­de­rä­tin und Turn­gau­vor­sit­zen­de, gefolgt von Ans­gar Feh­ren­ba­cher, Ltd. Regie­rungs­di­rek­tor i.R. aus Lau­ter­bach. Platz 5 nimmt Micha­el Knecht, selb­stän­di­ger Diplom­in­ge­nieur und Vor­sit­zen­der des Tisch­ten­nis­clubs aus Hardt ein. Ihm fol­gen Jani­na All­gei­er, Tech­ni­sche Redak­teu­rin und Udo Trost, Real­schul­rek­tor i.R bei­de aus Dun­nin­gen. Auf den Plät­zen 7 bis zehn fin­den die Wäh­ler Alfred Haber­stroh, Rent­ner aus Esch­bronn, Karin Mer­ti­neit-Nakic, Tech­ni­sche Zeich­ne­rin aus Schiltach, Rei­ner Leh­mann, Schul­de­kan und Dia­kon aus Schen­ken­zell und Tho­mas Har­ter, Qua­li­täts­fach­mann aus Schiltach.

Nach­dem der bis­he­ri­ge Spre­cher der SPD-Frak­ti­on nicht mehr kan­di­diert, wird die Lis­te für den Gemein­de­rat der Gemein­de Dun­nin­gen ange­führt von den erfah­re­nen Gemein­de­rä­ten Pao­la Not­heis, Che­mie­la­bo­ran­tin und Mar­kus Holl, Fach­ober­leh­rer. Mit der Büro­kauf­frau Bir­git Theu­rer folgt auf Platz drei die ers­te New­co­me­rin der Lis­te vor Jür­gen Lurk, Anwalt und Vor­sit­zen­der des SPD-Orts­ver­eins. Domi­nik Mauch, Tech­ni­ker für Elek­tro­tech­nik ist zwar neu auf der Lis­te der SPD, aber in der Gemein­de auf­grund sei­nes viel­fäl­ti­gen Enga­ge­ments in den ört­li­chen Ver­ei­nen kein Unbe­kann­ter, eben­so wenig wie der Ent­wick­lungs­in­ge­nieur Fabi­an Kim­mich. Der Stu­dent Den­nis Mat­tes auf Platz sie­ben ist mit 19 Jah­ren deut­lich der Jüngs­te in der Rei­he der Kan­di­da­ten. Kom­plet­tiert wird die Lis­te durch Udo Trost, Real­schul­rek­tor i. R. und den Umwelt­fach­wirt Hel­mut May­er.

Die Kan­di­da­ten der SPD im Wahl­kreis Schwarzwald/Eschach: Inge Wol­ber-Bert­hold, Bert­hold Kam­me­rer, Micha­el Knecht, Udo Trost (hin­ten), Ans­gar Feh­ren­ba­cher, Jani­na All­gei­er, Alfred Haber­stroh (vor­ne). Foto: pm