Göllsdorf: neue Hecken für den Friedhof, mehr Ruhe im Wohngebiet

Göllsdorf: neue Hecken für den Friedhof, mehr Ruhe im Wohngebiet

ROTTWEIL – Beim Ortsrundgang von Forum für Rottweil (FFR) durch Göllsdorf war die naturnahe Gestaltung des Friedhofes genauso Thema wie die Renaturierung der Prim unterhalb des neuen Baugebiets Brunnenäcker. Dort warfen die Interessierten auch einen Blick auf die Mauerreste der Villa Rustica, die die archäologischen Grabungen dort zu Tage förderten.

Reiner Hils, kundiger Ortschaftsrat in Göllsdorf und FFR-Stadtrat, erläuterte den dreizehn interessierten Bürgerinnen und Bürgern seine Sicht auf den Friedhof neben der Göllsdorfer Kirche. Die alte Fichtehecke links des Eingangs am Parkplatz sei in die Jahre gekommen und gehöre ersetzt, möglichst durch frei wachsende Blütensträucher. Die Bäume im Friedhof seien zwar nicht bei allen Bürgern beliebt, aber: „auf einen Friedhof gehören Bäume“, so seine Meinung. Nebenwege sollten seiner Ansicht nach als Schotterrasen gepflegt werden. Reine Splittwege seien sehr pflegeintensiv. Ortschaftsrat Hans Maier regte an, zum Thema Hecken die Bürger zu befragen, um Unmut zu verhindern.

Auf dem Weg zum geplanten Baugebiet Brunnenäcker entspann sich im Bereich St. Blasienstraße/ Geroldstraße eine Diskussion. Der Bereich werde als Rennstrecke empfunden. Weiße Markierungen auf der Fahrbahn, um von rechts anstoßenden Straßen anzuzeigen, könnten für eine Verringerung der Geschwindigkeit sorgen, so der Appell an die Verwaltung. Hils plädierte zudem für eine Entsiegelung der Parkflächen dort, etwa durch Rasenpflaster.

Beim geplanten Baugebiet Brunnenäcker wies Hils nochmals auf die lange Planungszeit hin, die jetzt hoffentlich bald zu Ende gehe. Die qualifizierte Grabung des Landesdenkmalamtes sei ausgeschrieben. Sei diese abgeschlossen, könne mit der Erschließung des ersten Abschnitts begonnen werden. 33 Bauplätze sollen dort entstehen, weitere 24 in einem zweiten Abschnitt folgen. Die Nachfrage sei hoch, erläuterte Hils. Der Standort bot zudem einen guten Blick auf die von Pappeln gesäumte Prim, deren Renaturierung in diesem Bereich FFR bereits beantragt hat. Hils und seine Stadtratskollegin Elke Reichenbach können sich dort zudem einen Naturerlebnisraum vorstellen.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 8. Mai 2019 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/kommunalwahl2019/goellsdorf-neue-hecken-fuer-den-friedhof-mehr-ruhe-im-wohngebiet/228918