Nachnominierung beim CDU-Ortsverband Deißlingen-Lauffen

Mit Kai Haller (von links), Harald Buhlinger und Michael Lusansky kandidieren drei weitere Persönlichkeiten auf der Liste der CDU für die Ortschaftsratswahl in Lauffen. Letzterer tritt darüber hinaus auch für den Gemeinderat seiner Heimatgemeinde an. Foto: pm

DEISSLINGEN-LAUFFEN – Die CDU-Lis­ten für die Gemein­de­rats- und für die Ort­schafts­rats­wahl in Deiß­lin­gen und Lauf­fen sind nun­mehr fer­tig­ge­stellt: „Die Arbeit kann begin­nen.“ Denn bei der Nach­no­mi­nie­rungs­ver­samm­lung im katho­li­schen Gemein­de­treff in Lauf­fen stell­ten die Betei­lig­ten fest, dass gar nicht mehr so viel Zeit blei­be bis zur Wahl.

Nun geht es an die Arbeit. Das heißt für die CDU-Kan­di­da­ten, ein Pro­gramm zu ent­wi­ckeln, als Team auf­zu­tre­ten und den Bür­gern ein per­so­nell wie inhalt­lich über­zeu­gen­des Ange­bot zu unter­brei­ten.

Wie bei Nach­no­mi­nie­run­gen vor­ge­schrie­ben, muss­te über die bei­den Lis­ten noch­mals neu abge­stimmt wer­den. Wie bei der ers­ten Nomi­nie­rung vor fünf Wochen wur­de der Wahl­vor­gang ein­schließ­lich des gesam­ten Pro­ce­de­re unter der Lei­tung der CDU-Kreis­ge­schäfts­füh­re­rin Doris von Schulz auch dies­mal pro­blem­los durch­ge­führt.

Somit ergänzt der 51-jäh­ri­ge Unter­neh­mens­be­ra­ter Micha­el Lus­ansky die nun­mehr 14-köp­fi­ge Lis­te. Er, in Lauf­fen wohn­haft, bewirbt sich auch in dem Teil­ort für den Ort­schafts­rat. Neu mit dabei sind dort auch der 55-jäh­ri­ge selb­stän­di­ge Unter­neh­mer Harald Buhlin­ger und sowie Kai Hal­ler (49, tech­ni­scher Ange­stell­ter).

Damit tre­ten auf der Lis­te der CDU für die Gemein­de­rats­wahl in zuvor von den Kan­di­da­ten fest­ge­leg­ter Rei­hen­fol­ge an:  Karin Schmeh, Dr. Diet­mar Kar­goll, Bernd Krau­se, Karl-Heinz Mai­er, Jür­gen Bögelspa­cher, Joa­chim Bur­kardt, Micha­el Dan­ne­cker, Timo Hirt, Micha­el Lus­ansky, Hol­ger Mai­er, Gre­gor Mau­er­lech­ner, Uwe Mil­ler, Georg Pfis­te­rer und Gerold Zepf.

Für den Ort­schafts­rat Lauf­fen kan­di­die­ren: Bernd Krau­se, Karl-Heinz Mai­er, Uwe Mil­ler, Dudu Ulucan­li, Win­fried Albrecht, Harald Buhlin­ger, Joa­chim Bur­kardt, Kai Hal­ler, Micha­el Lus­ansky sowie Gerold Zepf.

Mit der gemein­sam bekun­de­ten Bereit­schaft, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men, als Ein­zel­ne mit ihrem Sach­ver­stand und mit dem Wil­len, die Hei­mat­ge­mein­de in den nächs­ten fünf Jah­ren wei­ter zu gestal­ten – und dies gemein­sam auf der CDU-Lis­te: so das Fazit aus der Nach­no­mi­nie­rungs­ver­samm­lung.  Bereits in weni­gen Tagen sol­len die Schwer­punk­te für die wei­te­re Arbeit fest­ge­legt wer­den.