Mit 98,91 Prozent der Stimmen ist der bisherige Dunninger Amtsverweser Peter Schumacher zum neuen Bürgermeister gewählt worden. Knapp die Hälfte der wahlberechtigten Bürger ging zur Wahl. Einer von ihnen wählte Angela Merkel, indem er den Namen der Bundeskanzlerin auf den Stimmzettel schrieb.

Es dauerte außergewöhnlich lange, bis das amtliche Wahlergebnis vorlag. Zeitlich geplant war die öffentliche Bekanntgabe des Wahlergebnisses um 19 Uhr. 20 Minuten später aber stand das Ergebnis der Bürgermeisterwahl fest.

Peter Schumacher, bislang in Dunningen in der Funktion des Amtsverwesers tätig, wurde zum neuen Bürgermeister der Gesamtgemeinde gewählt. Er tritt somit die Nachfolge von Bürgermeister Dr. Stephan Kröger an. Schumacher war ohne Gegenkandidat angetreten.

Die von Schumacher in einem Interview mit Radio Neckarburg vor Tagen anvisierten und erhofften 50 Prozent Wahlbeteiligung wurden mit 49,69 auch fast punktgenau erreicht.

Bekanntgegeben wurde das Wahlergebnis von der Bürgermeister-Stellvertreterin Inge Erath – auf die auch ein paar Stimmen entfallen waren.

Der neu gewählte Bürgermeister Peter Schumacher versprach, sich um die Belange aller drei Ortsteile gleichermaßen zu kümmern und sein Amt mit Kraft, Zuversicht und Weitsicht zum Wohle aller Bürger, auch deren, die ihn nicht gewählt haben, auszuüben.

Die Bürgermeister aus den Nachbargemeinden Karl-Heinz Bucher (Villingendorf), Emil Maser (Zimmern) sowie Altbürgermeister und Vor-Vorgänger in Dunningen, Gerhard Winkler, gehörten mit zu den ersten Gratulanten. Abordnungen der Vereine aus den drei Ortsteilen sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger folgten. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vor dem Rathaus vom gemischten Musikverein mit Akteuren aus den drei Ortsteilen.

Foto: Fritz Rudolf

Schumacher schrieb am Wahlabend auf seiner Facebookseite:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

noch immer bin ich überwältigt von der sehr hohen Wahlbeteiligung und natürlich auch vom Wahlergebnis. Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler sowie die vielen Glückwünsche zu meiner Wahl als Ihr Bürgermeister und der damit verbundene Vertrauensvorschuss, den Sie mir gegeben haben.

Ich freue mich auf die Herausforderungen der kommenden acht Jahre und die vor uns liegenden Projekte und Maßnahmen. Es gibt viel zu tun. Packen wir’s an!

Herzlichst Ihr
Peter Schumacher