12.2 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

„Ackernative“ auf Info-Tour

Kreis Rottweil (pm) – Immer mehr Menschen wollen regional und giftfrei erzeugtes Gemüse essen. Deshalb lädt der Verein „Ackernative – Solidarische Landwirtschaft “ zu den folgenden Informationsveranstaltungen ein: am Donnerstag, 15.11., 19.30 Uhr im Sportheim Mariazell, Haspel 17, am Mittwoch, 21.11., 19.30 Uhr im Gasthaus Schraivogel in Schramberg, am Dienstag, 27.11., in Lauterbach im neuen Restaurant „Aladin und Frieda“ (früher La Fontana) um 20 Uhr. Hierüber informiert der Verein in einer Pressemitteilung.

Der Verein will vom kommenden Frühjahr an zusammen mit einer Gärtnerin in Hardt gesundes, leckeres Gemüse anbauen, ohne Ackergifte, ohne Gewässerbelastung, ohne lange Transportwege. Das können die Vereinsmitglieder dann in Form einer Gemüsekiste beziehen.

Dieses Jahr hat die Gruppe bereits einen Garten biologisch bearbeitet, zum Üben, zur Samengewinnung, zum Kennenlernen. „Unkraut zu jäten ist für mich total entspannend“, sagt Vereinsmitglied S.G., „da fällt der ganze Arbeitsstress von mir ab.“ Und für Kinder ist z.B. die Kartoffelernte wie eine Schatzsuche. Übrigens: Mitarbeit auf dem Feld ist zwar gewünscht, aber freiwillig!

Der Verein ist offen für Alt und Jung, für Familien, Paare, Einzelne, für Menschen mit und ohne Gartenerfahrung. Längerfristig will die Gruppe noch viele Menschen, besonders auch Kinder und Jugendliche, für ihre Ideen begeistern, und so zum Schutz der Erde, unserer Lebensgrundlage beitragen.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

 

Mehr auf NRWZ.de