Astrid Böhm, die neue Vorstandssprecherin der Grünen im Kreis Rottweil. Foto: Moni Marcel

ROTTWEIL – Astrid Böhm ist die neue Vor­stands­spre­che­rin des Rott­wei­ler Kreis­ver­bands der Grü­nen, dem sie jetzt gemein­sam mit Hubert Nowack vor­steht. Die 51-Jäh­ri­ge aus Maria­zell ist Poli­tik-Neu­ling, aber vol­ler Elan. Einer ihrer ers­ten Schrit­te ist es, den Stamm­tisch der Grü­nen wie­der zu bele­ben, es soll ein Stamm­tisch on Tour sein.

”Ich möch­te den Leu­ten vor Ort zuhö­ren”, sagt Astrid Böhm, ”mir ist die über­kom­mu­na­le Zusam­men­ar­beit sehr wich­tig.” Wich­tig für ihre Zie­le, mehr Umwelt­schutz, bes­se­re Wert­schät­zung unbe­zahl­ter Arbeit wie der von Haus­frau­en. Sie selbst ist aus gesund­heit­li­chen Grün­den ber­ren­tet und hat zwei Kin­der allei­ne groß­ge­zo­gen, weiß also, was das bedeu­tet. Als sie einst die Aus­bil­dung zur Bank­kauf­frau mach­te, war sie sicher, immer Arbeit zu fin­den. ”Heu­te machen Auto­ma­ten den Job.”

Aber auch der Aus­bau des ÖPNV ist ihr ein Her­zens­an­lie­gen, auch hier kennt die Maria­zel­le­rin sich aus. ”Ich bin durch mei­ne Behin­de­rung stark ein­ge­schränkt, da ist man auf dem Land immer auf das Auto ange­wie­sen.” Hier müss­ten neue Kon­zep­te her, sol­che wie der Dorf­la­den in ihrem Hei­mat­ort bei­spiels­wei­se, für den die Bür­ger Geld zusam­men­ge­tra­gen haben, um wie­der eine Ein­kaufs­mög­lich­keit im Ort zu haben.

Und natür­lich der Kli­ma­schutz. ”Der fürch­ter­li­che Som­mer und die Schnee­mas­sen der letz­ten Wochen haben deutlcih gezeigt, dass wir umden­ken müs­sen.” Klar sei ihr dabei, dass es lang­sam gehe, ”so etwas braucht Zeit.” Wich­tig sei daher, dass man im eige­nen Umfeld was ände­re, ein ver­nünf­ti­ges öko­lo­gi­sches, gemein­schaft­li­ches Zusam­men­le­ben för­de­re. Zu nut­zen, was vor Ort vor­han­den ist, leer­ste­hen­de Gebäu­de umzu­bau­en statt Bau­land auf der grü­nen Wie­se aus­zu­wei­sen. Astrid Böhm hat daher vor, bei der Kom­mu­nal­wahl anzu­tre­ten, um vor Ort mehr bewe­gen zu kön­nen. Auch wenn das, wie sie weiß, sei­ne Zeit braucht. ”Das Leben hat mir gezeigt, dass es bes­ser ist, klei­ne Schrit­te zu gehen statt gro­ße Visio­nen zu haben.”

Mehr Infos über den ste­tig wach­sen­den Kreis­ver­band der Grü­nen fin­det man hier: www.gruene-rottweil.de