B 462: Baubeginn verschoben auf 8. Mai

Sulgen - Dunningen noch zwei Wochen ohne Baumaschinen frei

0
2171
Die B 462 bei Sulgen: Viele schadhafte Stellen. Sanierung beginnt ab dem 8. Mai Foto: him

KREIS ROTTWEIL (him/pm) – Kommando zurück bei der B 462 zwischen Dunningen und Schramberg. Die Bauarbeiten sind  um 14 Tage verschoben. Erst ab dem 8. Mai wird die Strecke saniert.

Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg teilt am Freitag mit, dass die Fahrbahn der B 462 zwischen Dunningen und Schramberg-Sulgen nicht wie ursprünglich ab Montag 24. April sondern ab Montag, 8. Mai saniert wird. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juni. Zunächst wird die Bundesstraße halbseitig gesperrt.

Auf Nachfrage der NRWZ begründet Matthias Henrich vom Regierungspräsidium die Verschiebung des Baubeginns damit, dass die beauftragte Firma andere Projekte zuerst noch abschließen müsse. „Sie werden aber pünktlich – Ende Juli – fertig sein.“ Henrich bedauert, dass die Verschiebung des Termins nun so kurzfristig komme. Der ursprüngliche Termin „wurde teilweise in den Gemeindemitteilungsblättern so verkündet“. Auch in der NRWZ-Druckausgabe, die am Donnerstagnachmittag gedruckt wurde, steht deshalb der ursprünglich angegebene Baubeginn.

Einziger Vorteil: Die gesamte Bauzeit verkürzt sich um zwei Wochen, so jedenfalls das Versprechen der Baufirma.

Hier nochmal, was laut Regierungspräsidium konkret ab dem 8. Mai zwischen Sulgen und Dunningen geschehen soll:

Während der gesamten Bauzeit wird der aus Richtung Rottweil kommende Verkehr bei der Ausfahrt Dunningen-Mitte über Waldmössingen nach Sulgen und von dort zurück auf die B 462 geleitet. Der von Schramberg kommende Verkehr kann entweder den gewohnten rechten Fahrstreifen nutzen oder wird auf die Gegenfahrbahn geführt.

Für die abschließenden Arbeiten im Juni muss die Bundesstraße dann für ca. drei Wochen komplett gesperrt werden. Dann wird der aus Richtung Schramberg kommende Verkehr bei der Ausfahrt Sulgen-Heuwies in Richtung Seedorf umgeleitet. Von dort geht es über die Auffahrt Dunningen-Mitte zurück auf die B 462.

Der Busverkehr wird in beiden Richtungen jeweils über die K 5529 umgeleitet. Die Haltestelle Stampfe ist, bis die Arbeiten an der Bushaltestelle abgeschlossen sind, außer Betrieb. Je nach Baufortschritt kann es zu Änderungen bei den Haltestellen Hinterburg, Schramberg, Heuwies und Berufsschule in Schramberg kommen. Die Fahrgäste werden gebeten, sich beim Kundencenter der SBG in Schramberg unter der Telefonnummer 07422 / 99 47 04 0 oder im Internet unter www.vvr-info.de über die aktuelle Situation zu informieren.

An der B 462 wird die bestehende Asphaltkonstruktion auf einer Länge von etwa 2,5 Kilometern durch den Einbau einer Trag-, Binder- und Deckschicht verstärkt. Gleichzeitig werden unter anderem Entwässerungsarbeiten, Arbeiten an den Schutz- und Leiteinrichtungen durchgeführt und die Bushaltestelle „Stampfe“ barrierefrei umgebaut. Die Maßnahme kostet etwa 1,1 Millionen Euro.

Die Außenstelle Donaueschingen des RP bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die eventuell auftretenden Verkehrsbehinderungen.