15.7 C
Rottweil
Samstag, 8. August 2020
Mehr

    BETEK zum Innovations-Champion gekürt

    (Anzeige). Überlingen/Aichhalden – Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie die BETEK GmbH & Co. KG aus Aichhalden haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100. BETEK gehört ab dem 19. Juni offiziell zu den TOP 100. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“. BETEK zählt bereits zum vierten Mal zu den Top-Innovatoren.

    Das TOP 100-Unternehmen aus dem Schwarzwald produziert Straßenmeißel, die zum Abfräsen von Fahrbahnoberflächen benötigt werden. Erst Ende 2019 ging eine neue Straßenmeißel-Produktionsanlage in Betrieb. Die hocheffiziente Anlage, von BETEK-Ingenieuren entwickelt, führt die zuvor dreistufige Bearbeitung der Meißel in einem Schritt zusammen. Außerdem lässt sie den schnellen Wechsel auf unterschiedliche Meißeltypen zu.

    „Damit sind wir in der Lage, die Kapazität deutlich zu erhöhen und bis zu 40 Millionen Stück pro Jahr zu fertigen“, sagt der technische Geschäftsführer Tobias Hilgert, der mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Dr. Marc Siemer das Unternehmen leitet. Auch auf den Gebieten Spezialtiefbau und Recycling sowie im Berg- und Tunnelbau ist der Top-Innovator, der zur SIMON GROUP gehört, weltweit tätig.

    Zu den größten Absatzmärkten dieses Hartmetallspezialisten mit 330 Beschäftigten gehört China. Hier hat er im Jahr 2015 ein Werk in der Nähe von Shanghai eröffnet, welches nur ein Jahr darauf eine beeindruckende Zahl vermelden konnte – 300 Prozent Umsatzsteigerung. Neue Märkte will sich BETEK über Werkstoffe wie Keramik oder Industriediamanten erschließen. „Mit dieser Innovationsstrategie möchten wir unser Portfolio über Hartmetall hinaus erweitern und so ein universeller Anbieter von Verschleißschutzlösungen werden“, sagt Siemer.

    TOP 100: der Wettbewerb

    Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

    Mehr Infos unter www.top100.de.

    Share via
    Send this to a friend