- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
20.2 C
Rottweil
Samstag, 19. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Bienen-Aktion auf dem Lauffener Wochenmarkt

LAUFFEN – Sie heißen Theresa, Lana, Sarah, Anne und Amelie, und sie wollen etwas für die Bienen tun. Die fünf Deißlinger Mädchen werden am 25. Juni und am 2. Juli auf dem Lauffener Wochenmarkt mit einem Stand auf die dramatische Situation der Bienen aufmerksam machen.

Ganz auf ihre Art: Mit einem selbstgemachten Plakat, mit selbstgemachten Hollzschildern und mit Papiertütchen, in die sie Blumensamen gepackt haben, und mit Bienenstichmuffins. Denn die Mädchen haben sich in den letzten Wochen, als sie nicht zur Schule gehen konnten, intensiv mit den für die Welt so wichtigen Bienen beschäftigt. „Wir haben selbst zwei Bienenvölker“, erzählt Amelie und Sarah. Und Lana hat sich auch sehr für das Thema interessiert, klar, dass sie ihre Nachbarin und Freundin Theresa und Anne mit ins Boot holte.

Wenn es keine Bienen mehr gibt, gibt es auch kein Obst und kein Gemüse mehr, und dem Menschen bleiben dann noch vier Jahre, das haben sie gelernt, und das wollen sie den Leuten klar machen. Damit die mehr Blumen blühen lassen und keine Pestizide mehr auf die Felder, Wiesen und Gärten sprühen. Und auch, das sagt Amelie, die Bienen-Spezialistin, Bienen, die sich ins Haus verirren, nicht einfach totschlagen, sondern besser mit einem Glas einfangen und dann nach draußen tragen.

„Bienen stechen schließlich nur, wenn sie sich bedroht fühlen!“ Darum haben sie auf ihre Holzschilder auch passende Sprüche geschrieben: „Das Summen der Bienen ist die Stimme des Gartens“, „Hier ist eine Bienenwiese, bitte keine Blumen pflücken“, oder „Das ist kein unordentlicher Garten, sondern ein 5-Sterne-Wellness-Oase für Bienen“, steht da zu lesen.Den Erlös wollen die fünf Mädels spenden, und zwar für die Bienenwiesen der N5-Region. Dafür wird dann auch ein Spendenkässle bereitstehen.

Wer die jungen Damen kennenlernen und mehr über den Schutz der Bienen erfahren möchte: Der Lauffener Wochenmarkt findet immer donnerstags von 15.30 bis 18.30 Uhr am Neckarufer statt. Die Mädels Theresa, Lana, Sarah, Anne und Amelie machen am 25. Juni und am 2. Juli auf dem Wochenmarkt in Lauffen ihre Aktion für Bienen.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote