Bösingen: Unbewohntes Haus brennt nieder

Symbolfoto: him

Ein unbe­wohn­tes Haus ist am Abend in Bösin­gen nie­der gebrannt. Das berich­tet die Poli­zei.

Am frü­hen Sams­tag­abend kam es in der Beffen­dor­fer Stra­ße in Bösin­gen zu einem Gebäu­de­brand. In einem unbe­wohn­ten Wohn­haus mit ange­bau­tem Öko­no­mie­teil brach aus bis­lang unbe­kann­ter Ursa­che ein Brand aus, der sich rasend schnell über das gesam­te Anwe­sen aus­brei­te­te.

Der Brand konn­te von der Feu­er­wehr erst gelöscht wer­den, nach­dem das Gebäu­de völ­lig aus­ge­brannt war, so die Poli­zei.

Per­so­nen kamen kei­ne zu Scha­den. Der ent­stan­den Sach­scha­den beträgt etwa 160.000 Euro.

Die Feu­er­weh­ren Bösin­gen und Rott­weil waren mit sie­ben Fahr­zeu­gen und 47 Mann im Ein­satz. Das DRK war mit zwei Fahr­zeu­gen und drei Mann vor Ort.