Rathaus in Dietingen. Archivfoto: D. Berndt

Im Rah­men des Son­der­pro­gramms Quar­tier und im Rah­men des För­der­pro­gramms Quar­tier­sim­pul­se durch das Minis­te­ri­um für Sozia­les und Inte­gra­ti­on erhal­ten die Gemein­den Bösin­gen und Dietingen/Irslingen Lan­des­mit­tel in Höhe von 43.563 Euro bzw. 45.120 Euro. Das gab der Rott­wei­ler Land­tag­ab­ge­ord­ne­te und stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de der CDU-Land­tags­frak­ti­on, Ste­fan Teu­fel, bekannt.

Bösin­gen bekam den Zuschlag für den Gemein­de­pro­zess „Älter wer­den in Bösin­gen“, wobei die Aus­wei­tung der Bür­ger­be­tei­li­gung und des bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments im Fokus ste­hen.

Die­tin­gen wird die För­der­mit­tel für Quar­tier­sim­pul­se nach dem Mot­to „Irs­lin­gen hat Zukunft – gut Leben und Woh­nen im Alter“ ver­wen­den. 

Bei­de Lan­des­pro­gram­me – ins­ge­samt aus­ge­stat­tet mit mehr als 6 Mil­lio­nen Euro – sind Bestand­teil der Lan­des­stra­te­gie Quar­tier 2020. Im Rah­men die­ser Stra­te­gie unter­stützt das Land Städ­te, Gemein­den, Land­krei­se und zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteu­re bei der alters- und genera­tio­nen­ge­rech­ten Quar­tier­s­ent­wick­lung. Ziel ist es, leben­di­ge Quar­tie­re zu gestal­ten – also Nach­bar­schaf­ten, Stadt­tei­le oder Dör­fer, in die Men­schen sich ein­brin­gen, Ver­ant­wor­tung über­neh­men und sich gegen­sei­tig unter­stüt­zen.

Ich freue mich, dass auch zwei Kom­mu­nen in Rott­weil mit in die­ses wich­ti­ge Zukunfts­pro­jekt auf­ge­nom­men wur­den“, so Teu­fel.