Bürger-Energie Deißlingen: Nico Prim ist das 300. Mitglied

DEISSLINGEN — Die Bürg­er-Energie-Genossen­schaft Deißlin­gen (BED) ist eine echte Erfol­gs­geschichte. Vor fünf Jahren gegrün­det, betreibt sie inzwis­chen fünf Pho­to­voltaikan­la­gen im Ort und ist auch schulden­frei. Nun kon­nten die Vor­stande Georg Röhrle, Fabio Tedesco und Ingo Schmeh zum Jahre­sende das 300. Mit­glied begrüßen: Nico Prim, sechs Jahre alt, ist jet­zt auch Besitzer eines Anteils an der BED.

Die BED trägt damit ihren Teil zum Kli­ma-Ziel der Gemeinde bei: Bis 2050 will man in Deißlin­gen näm­lich energieau­tark sein. Eine halbe Mil­lion Euro hat die BED inzwis­chen in erneuer­bare Energie-Pro­jek­te gesteckt, das Kap­i­tal liegt bei 380.000 Euro. Mit­glied wer­den kann jed­er Deißlinger, für 200 Euro pro Anteil. Max­i­mal zehn Anteile kann man kaufen, und das lohnt sich: Im Schnitt schüt­tet die Genossen­schaft näm­lich drei Prozent Ren­dite pro Jahr aus.

In diesem Jahr wollen die BED-Mach­er erst­mals in ein Pro­jekt außer­halb der Gemeinde stem­men, in Rot­tweil, aber mehr wollen die drei noch nicht ver­rat­en. Auch in Lauf­fen möchte man gerne investieren, und zudem kön­nten Anla­gen auch auf Pri­vat­däch­ern real­isiert wer­den. Wer Inter­esse hat, kann sich hier informieren: www.bed-eg.de. Die BED bietet außer­dem regelmäßig Energi­es­tammtis­che mit Fachvorträ­gen an.