Foto: Moni Marcel

Bei einem Unfall ist am Abend in Deiß­lin­gen ein Mensch schwer ver­letzt wor­den. Ein Abschlepp­wa­gen war offen­bar gegen einen Lini­en­bus geprallt. Der Bei­fah­rer des Trans­por­ters wur­de bei dem Unfall ein­ge­klemmt. Der Fah­rer des Trans­por­ters und der des Bus­ses sind leicht ver­letzt wor­den, so ers­te Anga­ben von der Unfall­stel­le.

Foto: Moni Mar­cel

Der Zusam­men­prall der bei­den Fahr­zeu­ge ereig­ne­te sich in der Schwarz­wald­stra­ße in Deiß­lin­gen. Ein mit einem Klein­bus bela­de­ner Trans­por­ter und ein Lini­en­bus sind zusam­men geprallt.

Nach ers­ten Infor­ma­tio­nen der NRWZ wur­de dabei der Bei­fah­rer des Trans­por­ters schwer ver­letzt. Die Feu­er­wehr muss­te ihn aus dem Füh­rer­haus befrei­en, bevor sich die Mit­ar­bei­ter des Ret­tungs­diens­tes um ihn küm­mern konn­ten.

Im Bus waren offen­bar neben dem Fah­rer kei­ne wei­te­ren Per­so­nen. Der Fah­rer wur­de, wie auch der Fah­rer des Trans­por­ters, leicht ver­letzt.

Die Feu­er­wehr war mit 20 Mann und drei Fahr­zeu­gen aus­ge­rückt. Das Rote Kreuz und die Poli­zei sind eben­falls zur Unfall­stel­le geru­fen wor­den.

Die Unfall­ur­sa­che ist unklar.