- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
17.2 C
Rottweil
Donnerstag, 9. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    LKW prallt gegen Bus: drei Verletzte

    Bei einem Unfall ist am Abend in Deißlingen ein Mensch schwer verletzt worden. Ein Abschleppwagen war offenbar gegen einen Linienbus geprallt. Der Beifahrer des Transporters wurde bei dem Unfall eingeklemmt. Der Fahrer des Transporters und der des Busses sind leicht verletzt worden, so erste Angaben von der Unfallstelle.

    Foto: Moni Marcel

    Der Zusammenprall der beiden Fahrzeuge ereignete sich in der Schwarzwaldstraße in Deißlingen. Ein mit einem Kleinbus beladener Transporter und ein Linienbus sind zusammen geprallt.

    Nach ersten Informationen der NRWZ wurde dabei der Beifahrer des Transporters schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Führerhaus befreien, bevor sich die Mitarbeiter des Rettungsdienstes um ihn kümmern konnten.

    Im Bus waren offenbar neben dem Fahrer keine weiteren Personen. Der Fahrer wurde, wie auch der Fahrer des Transporters, leicht verletzt.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Die Feuerwehr war mit 20 Mann und drei Fahrzeugen ausgerückt. Das Rote Kreuz und die Polizei sind ebenfalls zur Unfallstelle gerufen worden.

    Die Unfallursache ist unklar.

     

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de

    1 Kommentar

    1. So sieht es aus wenn Stümper abschleppen!
      Ladungssicherung mangelhaft -> Kunde dadurch mutmasslich schwerer bzw. überhaupt verletzt.
      Hoffentlich verliert der Fahrer seine Fahrerlaubnis und es wird wegen grob fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
      Und, hoffentlich prüft das Gewerbeaufsichtsamt und die Berufsgenossenschaft mit Zeugenaussagen, ob der Unternehmer (wenn dieser nicht selbst der Fahrer war) seine Mitarbeiter gut genug unterwiesen hat. Und, wenn nicht, muss dieser auch maximal bestraft werden.
      Das ist eine Schande für’s Gewerbe und gefährdet unnötig das Leben anderer Menschen!
      Siehe vom Fahrzeug auf der Ladefläche verformtes Führerhaus!

    Comments are closed.