Deißlingen: Bänkle fürs Seniorentrampen aufgestellt

DEISSLINGEN – Ein neues Projekt nimmt in Deißlingen Fahrt auf: Seit dieser Woche stehen die „Mitfahrbänkle“ im Ort. Hier darf sich draufsetzen, wer in die auf dem Schild angegebene Richtung mitgenommen werden möchte. Das ist vor allem für ältere Menschen gedacht, die nicht mehr selbst Auto fahren möchten.

Aber draufsetzen kann sich jeder, der möchte. Und wer vorbeifährt, ist angehalten, die Wartenden mitzunehmen. Das geht ohne Risiko, wie Bürgermeister Ralf Ulbrich betont: Der Versicherungsschutz sei im Rahmen der Haftpflicht gegeben, die Fahrer müssen dafür nicht extra eine Mitfahrerversicherung abschließen. Das Projekt „Mitfahrbänkle“ haben sich die Deißlinger aus der Eifel abgekuckt, wo es in mehreren Gemeinden schon seit Längerem erfolgreich praktiziert wird.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de